Montag, 12.04.2021

|

zum Thema

"Industrieller Massentourismus": Offener Brief gegen Center-Parcs-Pläne

Vermieter sprechen von "skandalösem" Vorgehen des Tourismusverbands - 12.10.2020 19:14 Uhr

 Auf dem rund 150 Hektar großen Gelände zwischen Langlau und Brombachsee war bis Ende 2007 die Munitionsanstalt (Muna) der Bundeswehr. Nun will hier Center Parcs eine Ferienanlage bauen.

23.08.2020 © Limes-Luftbild.de


Bis vor Kurzem sei die Entwicklung des Fremdenverkehrs im Fränkischen Seenland auch vom Verband "stets positiv eingeschätzt" worden, schreiben die 21 Unterzeichner, die aus Absberg, Enderndorf, Laubenzedel, Ramsberg, Regelsberg und Rehenbühl kommen. Der Tourismusverband habe nun eine Kehrtwende vollzogen und rühre "offensiv die Werbetrommel" für eine Form des "industriellen Massentourismus". Aus Sicht der Vermieter ist das "skandalös".


257 Gebäude müssen weg: Das plant Center Parcs in Franken


Der Geschäftsführer des Tourismusverbands, Hans-Dieter Niederprüm, und Vorsitzender Gerhard Wägemann, sehen, wie mehrfach berichtet, in einem Center Parc auf dem Muna-Gelände bei Langlau dagegen eine Bereicherung für die Region. Für die Unterzeichner bedeute die Positionierung des Tourismusverbandes dagegen die Abkehr vom bisher propagierten Weg des sanften Tourismus.

"Völlig überdimensioniert"

Die Ferienanlage sei ihrer Meinung nach "völlig überdimensioniert" und eine "marktbeherrschende Konkurrenz um Feriengäste und Mitarbeiter". Die Investitionen der vorhandenen Anbieter von Unterkünften würden durch eine solche Anlage entwertet.

Bilderstrecke zum Thema

Feriensiedlung am Brombachsee: Das plant Center Parcs

Nun ist es offiziell: Center Parcs plant eine Feriensiedlung mit mindestens 800 Häusern am Brombachsee. Die Rede ist von einer "innovativ-ökologischen Muster-Ferienanlage". Während Landrat Manuel Westphal sich für das Projekt ausspricht, formiert sich das Lager der Gegner bereits. Ein Überblick in Bildern.


Nachhaltiger Tourismus, der seine natürlichen Grundlagen nicht zerstöre, werde andernorts aus Sicht der Unterzeichner groß geschrieben. Die Verfasser nennen als positive Beispiele die Region Balderschwang, wo eine Skischaukel abgelehnt wurde.


Jetzt spricht Center Parcs: Überrascht von massiven Protesten


Kleinteilig und vielfältig sei der Tourismus im Seenland bisher, dazu hätten auch die eigenen Gäste-Unterkünfte beigetragen: "Unsere Gäste-Unterkünfte haben das Entstehen eines Seenland-Tourismus in den letzten 50 Jahren erst möglich gemacht und zu der stetigen Erhöhung der Übernachtungszahlen beigetragen." Weniger Betten würden aus Vermietersicht bedeuten, dass die vorhandenen Betriebe besser ausgelastet werden. Einen Bedarf an zusätzlichen 5000 Betten sehen die Unterzeichner im Unterschied zum Tourismusverband dagegen nicht.

Bilderstrecke zum Thema

50 Jahre Fränkisches Seenland: Vom Ackerland zum Wasserspielplatz

Wo einst Bauern ihre Feldfrüchte anbauten, erstreckt sich heute eine Seenlandschaft, die Wassersportlern, Erholungssuchenden, seltenen Vögeln und Gastronomen gleichsam eine Heimat bietet. 1970 fiel der Startschuss für das Fränkische Seenland - eine Zeitreise in Bildern.


Entspannter Urlaub in einem "noch weitgehend ländlich geprägten, beschaulichen Landstrich", das sei der Markenkern des Seenlands, glauben die Vermieter. Das würde aus ihrer Sicht durch einen Center Parc in Frage gestellt. Das Seenland dürfe nicht "zur folkloristischen Kulisse einer überdimensionierten" Ferienanlage verkommen, schreiben sie. Deshalb sollte aus ihrer Sicht das Muna-Gelände im Eigentum der öffentlichen Hand bleiben und zum Wohle der Allgemeinheit entwickelt und genutzt werden.


Bürgerinitiative gegen Bauvorhaben: "Center Parcs ist ein Fremdkörper"


Die Unterzeichner des Offenen Briefes: Feriendomizil Carmen Hofmann; Ferienhof Hofer, Elke Bauer; Pension Rosengärtchen, Rainer Schletterer; Ferienhaus zum Holzwurm, Christa Högner; Ferienhof Ursula Schärtel; Ferienwohnung Moni Gottert; Ferienwohnung Claus Rammler, alle Absberg; Hanserhof , Brigitte u. Helmut Selz, Enderndorf; Ferienhaus Elisabeth u. Gerhard Meyer, Laubenzedel; Pension Seerose, Mathias Ermer, Ramsberg; Pension Zottmann, Andrea Mogl, Ramsberg; Ferienhaus Norbert Krengel, Regelsberg; Pension Gisela Franz, Rehenbühl; Gästehaus Gagsteiger, Weinbergshof.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr!

In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

ste

10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg