Freitag, 03.04.2020

|

Kai Reißinger lief neue Bestzeit in Meran und Hohenstadt

Der Pleinfelder schaffte in Südtirol in 1:11:40 Stunden den dritten Rang - 07.05.2014 08:54 Uhr

Waren in Südtirol bestens im Rennen: Hinten sind die M.O.N.-Läufer Kai Reißinger (links) und Norbert Wurzer zu sehen, vorne Monika Dinkelmeyer und Erwin Zachmann.


Beim „21. Frühlings-Halbmarathon Meran-Algund“ in Südtirol lief Kai Reißinger neue persönliche Bestzeit über die 21,1 Kilometer. Er kam nach 1:11:40 Stunden ins Ziel und wurde damit ausgezeichneter Dritter des Gesamtklassement mit fast 1500 Teilnehmern. Zudem siegte Reißinger in seiner Altersklasse M40.
1500 Teilnehmer

Die Teilnehmerzahlen untermauerten die ungebrochene Beliebtheit des Frühlings-Halbmarathons. Unter den 1470 Athleten/innen kam beinahe die Hälfte aus dem Ausland. Der Streckenverlauf führte die Teilnehmer von Meran nach Algund, vorbei an blühenden Obstwiesen und landschaftlich reizvollen Abschnitten zwischen den beiden Austragungsorten. Den Applaus der vielen Zuschauer ernteten dabei nicht nur die Läufer der Spitzengruppe, sondern auch jene im hinteren Teilnehmerfeld.
Neben Kai Reißinger waren auch drei weitere M.O.N.-Läufer erfolgreich: Erwin Zachmann belegte Rang 23 und wurde mit seiner Zeit von 1:18:05 Stunden Fünfter in der M45. Norbert Wurzer finishte in 1:22:18 auf dem 56. Gesamtrang und auf dem elften Platz seiner Altersklasse M45. Monika Dinkelmeyer schließlich erreichte bei den Frauen als 39. das Ziel und war in 1:39:50 Neunte ihrer Altersklasse W50.
Bei den Mittelfränkischen Meisterschaften im Straßenlauf über zehn Kilometer standen zudem die M.O.N.-Läufer Andy Meyer und Katrin Böhm in Hohenstadt auf dem Treppchen. Meyer wurde Vizemeister der M30 mit einer Zeit von 33:43 Minuten. Böhm kam nach exakt 45 Minuten ins Ziel und war damit ebenfalls Zweite ihrer Altersklasse (M35).
 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg