Kinderstube Kurpark: Treuchtlingens Schwäne sind wieder da

15.3.2021, 22:56 Uhr
Es brütet wieder, das Schwanen-Paar im Treuchtlinger Kurpark.

Es brütet wieder, das Schwanen-Paar im Treuchtlinger Kurpark. © Patrick Shaw

Seit Anfang März sitzt Frau Schwan neben den Beton-Kunstbooten am Treuchtlinger Kurpark-Weiher auf ihrem Gelege und beäugt argwöhnisch jeden Störenfried – ob Mensch, Hund oder Ente. Geschützt ist das Nest mittlerweile durch einen Gitterzaun, haben die imposanten Vögel doch in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen machen müssen: Vor drei Jahren hatten Unbekannte die brütenden Tiere vertrieben und drei Eier gestohlen. Im Jahr darauf brachten die stolzen Eltern jedoch bereits wieder beachtliche neun „hässliche Entlein“ zur Welt.

Höckerschwäne gehören zu den schwersten flugfähigen Vögeln weltweit. Sie wiegen bis zu 14 Kilogramm und erreichen eine Spannweite von 2,40 Metern. Die Tiere werden bis zu 20 Jahre, selten sogar doppelt so alt. Durch die Jagd war der Höckerschwan vor 100 Jahren bis auf den Ostseeraum fast ausgerottet. Seither hat sich der Bestand aber erholt und die Art gilt mit weltweit gut 600.000 Tieren als ungefährdet.

Keine Kommentare