Knapper Sieg für Schachclub Treuchtlingen

15.2.2011, 07:58 Uhr
Symbolbild

Symbolbild © Colourbox

Durch den bereits guten Saisonverlauf des SCT 74 waren alle Spieler in freudiger und optimistischer Erwartung. Schnell gingen die Altmühlstädter mit 1:0 in Führung. Die Partien waren hart umkämpft. Und so war es keine Überraschung, dass zwei Remis folgten.

Kurze Zeit später gelang dem SCT die 3:1-Führung. Das stimmte die Mannschaft weiter zuversichtlich. Es wurde jedoch noch spannend, da sich der Tabellenführer den Anschluss erkämpfte. Zum Ende hin gelang der Mannschaft aus Treuchtlingen das wichtige 4:2. Das Remis war damit schon mal gesichert. Zwei Partien standen noch aus. Nach hartem Kampf musste das Team des SCT das 4:3 hinnehmen.

Nun lag es am letzten Spieler Stefan Hertlein, den Sieg zu retten. In allerletzter Sekunde schaffte er die nötige Zeitverlängerung um eine halbe Stunde. Alle anwesenden Spieler starrten gespannt auf die Partie. Es knisterte vor Spannung. Trotz des zeitlichen Drucks behielt Hertlein die Nerven und entschied mit einem Remis das Duell für Treuchtlingen mit insgesamt 4½:3½. Mit breiter Brust erwartet der SCT am 27. Februar das nächste Spiel beim neuen Tabellenführer SG Gunzenhausen/Weißenburg II.