Lamm-Auftrieb in Mörnsheim

20.5.2014, 15:00 Uhr
Bürgermeister, Ministerin, Königin: Richard Mittl, Melanie Huml und Katharina I. führten die Herde mit rund 750 Schafen und Ziegen beim 12. Altmühltaler Lamm-Auftrieb in Mörnsheim an.

Bürgermeister, Ministerin, Königin: Richard Mittl, Melanie Huml und Katharina I. führten die Herde mit rund 750 Schafen und Ziegen beim 12. Altmühltaler Lamm-Auftrieb in Mörnsheim an. © Privat

Bevor die Schirmherrin die große Schafherde als Schäferin mit Hemd, Hut und Schippe gewandet auf die Sommerweide führen konnte, ging sie kurz auf das regionale Produkt Altmühltaler Lamm an und appellierte, diesen Gedanken der regionalen Wirtschaftskreisläufe weiter umzusetzen. Das Altmühltaler Lamm ist ein „großartiges Beispiel für gesunde Ernährung durch regionale Produkte“. Huml sprach auch die Bedeutung der Schafe für die Landschaftspflege an. Sie wirkten gegen die Verbuschung und schafften Freiräume für die Menschen.

Mehrere Tausend Gäste verfolgten den Auftrieb im Gailachtal an den beiden Lamm-Erlebnistagen und bestaunten die rund 750-köpfige Herde aus Schafen, Lämmern und Ziegen, die sich über die Gailachbrücke durch das Markttor zwängten und über den Kastnerplatz und die Marktstraße auf die Sommerweide am Kohlberg getrieben wurden.

Ein Schäfer- und Handwerkermarkt bot allerlei rund ums Schaf und um das alte Handwerk: Schaffell und Wollsocken, Betten und Schafseife sowie Rechenmacher und Steinbrecher waren zu sehen. Im Angebot wa­ren auch Töpfer- und Keramikwaren, Obstsäfte und Blumen. Der niederbayerische Musikkabarettist Stefan Otto zeigte abends sein Programm „Hollaradi Wurschtsalat“.

Keine Kommentare