Dienstag, 22.10.2019

|

zum Thema

Luca Wörrlein: Topscorer beim VfL I und II

23 Punkten in der Regionalliga ließ Treuchtlingens Youngster 30 Zähler in der Bayernliga folgen. - 09.10.2019 06:38 Uhr

23 Punkte in der Ersten, 30 in der Zweiten: Luca Wörrlein von den VfL-Baskets. © Foto: Uwe Mühling


Es war der zweite Sieg im zweiten Spiel der Bayernliga Mitte und damit mischen die VfL-Youngster erst einmal oben mit. Im ersten Viertel sah es allerdings nicht zwingend nach einem Heimsieg in der "Sene" aus, denn Schwandorf führte nach den ersten zehn Minuten mit 20:15 und ließ auch im zweiten Durchgang nicht locker. Beim Gleichstand von 39:39 ging es in die Halbzeitpause.

Im dritten Abschnitt kippte die Partie dann leicht zugunsten der Gastgeber, die mit einem 54:50-Vorsprung in das letzte Viertel gingen. Diese abschließenden zehn Minuten brachten kaum noch Punkte: 9:7 lautete die Bilanz, die den Endstand von 63:57 für die VfL-Jungs besiegelte.

Für das Team von Trainer Marius Lang punktete neben Luca Wörrlein auch Tobias Hornn zweistellig. Unter seinen 19 Zählern waren auch vier erfolgreiche Dreipunkte-Würfe. Nach dem engen, spannenden und umkämpften Match gegen Schwandorf geht es für die Treuchtlinger Regionalliga-Reserve auswärts weiter und zwar am Samstag, 12. Oktober, um 17 Uhr beim noch sieglosen TV Amberg in der dortigen triMAX-Halle.

VfL Treuchtlingen II: Luca Wörrlein (30 Punkte), Tobias Hornn (19, 4 Dreier), Leon Fruth (4), Tobias Heinz (3), Moritz Rettner (3), Moritz Eckert (2), Jens Kummer (2), Sebastian Burger, Axel Mathes, Carl Wachtel.

TSV Schwandorf (Topscorer): Christopher Bias (16 Punkte), Alwin Prainer (14), Stefan Beer (8).

Uwe Mühling

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg, Treuchtlingen