15°

Dienstag, 22.10.2019

|

Medaillenregen für Weißenburger Ringer-Talente

TSV-1860-Athleten holten bei der Bayerischen Freistil-Meisterschaft zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze - 19.02.2019 08:46 Uhr

Erfolgreich bei der „Bayerischen“: Trainer Dieter Hilpert mit dem Großteil der ­Weißenburger Ringer-Talente, die in Neumarkt am Start waren. © TSV 1860


An den Titelkämpfen beteiligten sich in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen fast 240 Jugendringer aus 36 bayerischen Vereinen. Dem ASV Neumarkt als Ausrichter konnte man eine sehr gute Organisation beziehungsweise Abwicklung der Titelkämpfe bescheinigen.

Den Titel eines Bayerischen Meis­ters und die Goldmedaille sicherten sich Niklas Schmied (Kadetten, bis 42 kg) im Finale gegen Lucien Kos vom TSV Neuaubing sowie Erik Vinkovics (Jugend B, Klasse bis 38 kg) im Finale gegen David Shivagudof vom SV Johannis Nürnberg. Erik musste insgesamt sechsmal auf die Matte und dominierte mit vier Schultersiegen und zwei überlegenen Punktsiegen klar das Teilnehmerfeld.

Auf Rang zwei kamen Simon Hilpert (Jugend B, 42 kg) und David Hilpert (Junioren, Klasse bis 86 kg). Im Finalkampf unterlagen sie ihren Kontrahenten Felix Kirchhoff vom SC Isaria Unterföhring beziehungsweise Axel Büchle vom TSV Kempten jeweils knapp nach Punkten und holten somit die Silbermedaille.

Einen Podestplatz und Bronze erreichte Lukas Stengel (Junioren, 70 kg), der sich im sogenannten kleinen Finale gegen Ömer Faruk Senygit vom SV Johannis Nürnberg nach Punkten durchsetzte. Knapp das Podium verpasste Lukas Posch (Junioren, Klasse bis 74 kg). Er unterlag in seinem letztem Kampf Luca Zeiser (TSV Traunstein) nach Punkten.

Bei der weiblichen Jugend gingen Leonie Vinkovics und Antonia Sandbichler auf die Matte. Beide erzielten den fünften Platz. In der letzten Begegnung setzten sie sich gegen Mar­garete Scheu (SC Isaria Unterföhring) beziehungsweise Sandra Dinges (SC Isaria Unterföhring) durch. Mit einem viertem Platz in seinem Pool verpasste Elias Gempel (Jugend C, Klasse bis 34 kg) knapp die Finalrunde. Jugendtrainer Dieter Hilpert freute sich mit seinen Schützlingen über die guten Ergebnisse und war mit den gezeigten Leistungen mehr als zufrieden.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg