Medizinische Grundversorgung: Treuchtlinger MVZ fast startklar

13.3.2021, 14:15 Uhr
Am Freitag (12. März) trafen auf dem ehemaligen Treuchtlinger Bauhofgelände in der Josef-Lidl-Straße die beiden letzten der insgesamt zwölf Containermodule für das provisorische Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) ein.

Am Freitag (12. März) trafen auf dem ehemaligen Treuchtlinger Bauhofgelände in der Josef-Lidl-Straße die beiden letzten der insgesamt zwölf Containermodule für das provisorische Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) ein. © Patrick Shaw

Das provisorische Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) für die Zeit zwischen dem Abriss des Treuchtlinger Stadtkrankenhauses und dem Neubau der geplanten psychosomatischen Fachklinik steht kurz vor der Eröffnung. Am Freitag (12. März) trafen auf dem ehemaligen Bauhofgelände in der Josef-Lidl-Straße die beiden letzten der insgesamt zwölf Containermodule ein, die das MVZ für die nächsten vier bis fünf Jahre beherbergen werden.


Ärzteversorgung: Was wird aus Treuchtlingens MVZ?


Auf etwa 250 Quadratmetern bieten sie Platz für zwei Arztzimmer samt Sonografie, zwei Räume für den Pflegestützpunkt, ein Wartezimmer sowie Sanitär-, Büro- und Technikräume. Der Umzug von der Wettelsheimer Straße an die Altmühl ist für den 6. April geplant, die Eröffnung für den 8. April.

Keine Kommentare