33°

Sonntag, 09.08.2020

|

Oberhochstatter U17 kickt in der BOL

Die Spielgemeinschaft des SSV und der DJK Fiegenstall ist Meister der wegen Corona abgebrochenen Kreisliga-Saison und darf aufsteigen. - 23.07.2020 06:44 Uhr

Großer Jubel herrscht bei den Spielern und Trainern der SG SSV Oberhochstatt/DJK Fiegenstall, die in der abgebrochenen U17-Kreisligasaison nun zum Meister gekürt wurde und in der kommenden Spielzeit in der Bezirksoberliga auf Tore- und Punktejagd gehen wird.

© Foto: Rainer Heubeck


Nach der wegen der Pandemie abgebrochenen acht Spiele auf Rang eins. Mit sieben Siegen und einem Remis hatten die SSV-Youngsters 22 Punkte auf dem Konto. Der Vorsprung betrug bei einem Spiel weniger als die beiden Verfolger vier Punkte auf die SG Leerstetten und sechs Punkte auf die JFG Rezattal. Die SG Oberhochstatt/Fiegenstall hatte damit einen Spielquotienten von 2,75 und gewann souverän die Meisterschaft.

Der neue Jugendleiter des SSV, Michael Nürminger, kennt die meisten der U17-Kicker schon seit etlichen Jahren und ist begeistert von deren Einstellung und Teamgeist. Jeder von ihnen wollte sich stets verbessern und dadurch die Mannschaft stärken, betont Nürminger. Auch Trainer Markus Huger lobt die hohe Leistungsbereitschaft und Motivation der Spieler. Dieser Erfolg sei das Resultat langjährigen Trainings, in dem jeder Einzelne im Team immer bereit gewesen sei, sich weiter zu

entwickeln. Huger hat die U17 vor einem Jahr von Lothar Satzinger übernommen. "Der Erfolg der Mannschaft ist immer wichtig gewesen", blickt Satzinger zurück. Dennoch habe der Trainerstab, dem auch Huger und Nürminger schon angehörten, vor allem darauf geachtet, dass der Spaß am Sport im Vordergrund stehe. Von Anfang an habe der SSV für seine Jugend regelmäßig Ausflüge und gemeinsame Veranstaltungen organisiert. Mit der Unterstützung der Co-Trainer Roland Hüttl, Markus Näpfel und Dietmar Kahn sei es gelungen, ein echtes Team zu formen, so Satzinger.

Die Jungs um die Kapitäne Toni Siebert und Tom Treiber spielen größtenteils seit der U11 zusammen, ab der U13 konnten sie jedes Jahr aufsteigen. 2017 ist die Mannschaft eine Spielgemeinschaft mit der DJK Fiegenstall eingegangen und wird seitdem auch von dort sportlich unterstützt.

Die Jugendarbeit beim SSV Oberhochstatt wird seit 2010 kontinuierlich weiterentwickelt. In der kommenden Saison spielen alle Jugendmannschaften des Vereins mindestens in der Kreisliga: Die U13 unter den Trainern Stefan Schmoll und Daniel Schulze sowie die U15 mit Peter Masche, Goran Kondic und Paul Hennek. In der Bezirksoberliga wird die U17 von Andreas Auernhammer, Jürgen Immendörfer, Bernd Himmler, Markus Näpfel und Dietmar Kahn betreut. Die U19 geht mit Markus Huger, Bernd Gsell und Roland Hüttl voraussichtlich in die neue Kreisliga-Saison.

Für die U17, deren Aufstiegsshirts von der Firma Steininger (Familie Leidel, Pleinfeld) gesponsort wurden, kickten Lukas Kahn, Tobias Näpfel, Felix Franke, Adrian Pietsch, Ben Fichtner, Jonas Bickel, Jannik Heinze, Felix Kamm, Florian Langer, Tom Forster, Lars Emmerling, Evstati Marinov, Sven Albrecht, Fabian Loy, Lukas Rösch, Niklas Rohn, Patrick Späth, Toni Siebert, Jannik Schulze, Alexander Pilder, Tolga Erden, Paul Rottler, Tom Treiber, Luca Leidel, Jonas Karrasch, Max und Martin Stynol und Niklas Knezevic.

rh/wt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Oberhochstatt