11°

Samstag, 25.05.2019

|

Öffentliche Probe: Testlauf für den Lebkuchenmann

Am 14. Mai wird auf dem Weißenburger Marktplatz geprobt - 12.05.2019 05:57 Uhr

Andreas Leopold Schadt spielt die Titelrolle im Bergwaldtheater-Jubiläumsstück „Der Lebkuchenmann“. Am Dienstag findet eine öffentliche Probe in Weißenburg statt. © Foto: Antonia Rieger/Stadt Weißenburg


Das Jubiläumsstück für das Weißenburger Bergwaldtheater nimmt Fahrt auf. Seit Ende März laufen die Proben. Zunächst nur am Wochenende, mittlerweile auch unter der Woche. Und jetzt ist die Produktion auch bereit, den Weißenburgern einen ersten Eindruck in die Arbeit zu geben. Von 14 bis 16 Uhr findet eine öffentliche Probe auf dem Marktplatz statt.

Mit dem Sprechchor und den beteiligten Schauspielern wird sich eine Menge an sing- und spielfreudigen Ensemblemitgliedern einfinden. Auch Lebkuchenmann-Darsteller und Tatort-Kommissar Andreas Leopold Schadt und seine Gegenspielerin, die Erlkönigin Claudia Bill, werden anwesend sein und erstmals vor Publikum unter Anleitung von Regisseur Georg Schmidleitner in ihre Rollen schlüpfen.

Auch "Lebkuchenmann"-Autor Franzobel hat sich für die Probe angekündigt. Er ist am Abend um 20 Uhr auch in der Buchhandlung Meyer bei einer Lesung aus seinem aktuellen Bestsellerroman "Rechtswalzer" zu erleben (Karten bei der Buchhandlung).

Einblick ins Bühnenbild

So weit zu dem Teil des Lebkuchenmanns, der öffentlich stattfindet, sehr vieles aber geschieht auch im Hintergrund. Und auch diese Bemühungen sollen am 14. Mai konzentriert gezeigt werden. Etwa die Kostümwerkstatt von Valerie Hirschmann, die man von 16 bis 18 Uhr im Progymnasium am Plerrer, wo das Theaterprojekt sein Hauptquartier eingerichtet hat, besichtigen kann. Auch die derzeit laufenden Arbeiten am Bühnenbild kann man sich anschauen.

Hubert Beckstein, Koordinator Bühnenbild, ist mit seinen Helfern gerade dabei, die Pläne des Bühnenbildners Stefan Brandtmayr umzusetzen. Die Halle, in der das Bühnenbild entsteht, befindet sich im Lehenwiesenweg 82 bei der Firma Elektro Kreißl, die ihre Räumlichkeiten für das Projekt zur Verfügung gestellt hat. Interessierte sind eingeladen, das Projekt "Lebkuchenmann" in seiner Entstehung zu begleiten.

Die Dramaturgin Antje Wagner bietet zudem um 17.30 Uhr im Progymnasium in einem Vortrag Informationen zum Lebkuchenmann-Projekt an. Im großen Probenraum im Progymnasium fasst sie die Entstehungsgeschichte des Projekts zusammen, erläutert den aktuellen Stand der Arbeiten und gibt einen Ausblick darauf, was ab 12. Juli im Bergwaldtheater die Besucher erwarten wird. Der Eintritt zu allen Programmpunkten ist frei.

Helfen werden noch gesucht

Und wer weiß, vielleicht findet sich ja auch noch der ein oder andere, der spontan auf den Lebkuchenmann-Zug aufspringen will. Vor allem junge Männer zwischen 18 und 40 Jahren werden noch gesucht und auch Helfer hinter den Kulissen sind herzlich willkommen. Informationen finden sich unter www.derlebkuchenmann.de oder im Kulturamt bei Projektleiter Simon Sulk unter Tel. 09141/90 72 99. 

Der Lebkuchenmann feiert am 12. Juli Premiere und wird dann weitere neunmal im Juli im Weißenburger Bergwaldtheater aufgeführt. Bis zu 100 Schauspieler werden auf der Bühne stehen und ein Stück aufführen, das der österreichische Schriftsteller Franzobel eigens für Weißenburg und das Bergwaldtheater geschrieben hat. Karten gibt es beim Weißenburger Kulturamt im Haus Kaaden (Telefon 09141/9 07 - 3 26, E-Mail bwt@weissenburg.de) oder unter www.derlebkuchenmann.de). 

Jan Stephan

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg