Rund 70000 Euro Sachschaden bei Unfall

27.10.2020, 11:35 Uhr
Einen heftigen Unfall hatte die Polizei jüngst bei Reuth unter Neuhaus aufzunehmen: Zwei Personen verletzt, 70000 Euro Sachschaden.

Einen heftigen Unfall hatte die Polizei jüngst bei Reuth unter Neuhaus aufzunehmen: Zwei Personen verletzt, 70000 Euro Sachschaden. © nn

Verursacht hat den heftigen Crash ein junger ortsunkundiger Autofahrer, der die Kreuzung bei Reuth überqueren wollte, dabei aber die Vorfahrt einer Van-Fahrerin missachtete, die auf der Kreisstraße Richtung Ettenstatt unterwegs war. Der junge mann fuhr ungebremst und mit solcher Wucht in den Van, dass bei dem Anstoß der Motorblock aus seinem Fahrzeug gerissen wurde und rund 15 Meter weit fortgeschleudert wurde.

"Wie durch ein Wunder wurden die beiden Unfallbeteiligten nur leicht verletzt", hieß es im Bericht der Weißenburger Polizei. Beide wurden mit diversen Prellungen in die Kreiskliniken nach Gunzenhausen und Roth gebracht.

An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf rund 70000 Euro. Da bei dem Unfall Kraft- und Betriebsstoffe ausgetreten waren, musste die Feuerwehr Walting diese abbinden.

Keine Kommentare