18°

Montag, 27.05.2019

|

Schöne Bayernpokal-Erfolge für SVN-Taekwondoka

Nennslingerinnen qualifizierten sich auf Anhieb für die „Bayerische“ –Beckstein-Schwestern bei der „Deutschen“ - 22.03.2019 14:16 Uhr

Erfolgreiche Taekwondo-Sportlerinnen aus den Reihen des SV Nennslingen (von links): Jenna Thierbach, Isabel Beckstein, ­Vanessa Beckstein, Anna Satzinger und Annegret Hölzel. © SVN


Doch zunächst zum Bayernpokal: Als Coach fungierte die Topsportlerin des SVN, Vanessa Beckstein. Annegret Hölzel (Jugend C) und Anna Satzinger (Jugend B) verloren jeweils den Finalkampf und erhielten die Silbermedaille. Jenna Thierbach (Jugend A) erkämpfte sich den ersten Platz und bekam dafür Gold. Somit haben sich die drei Nennslinger Kämpferinnen schon beim ersten Qualifikationskampf für die „Bayerische“ qualifiziert und können ganz gelassen an den noch drei weiteren bayerischen Turnieren teilnehmen. Ein sehr guter Saisonauftakt, über den sich nicht zuletzt die junge Trainerin freute.

Isabel Beckstein war zudem mit ihrem Coach und Abteilungsleiter Horst Scholz nach Lommel/Belgien gereist, hatte dort aber weniger Glück. Bei den „Belgian Open“ handelte es sich um ein G2 Turnier. Jedes Land erhält ein G1 Turnier und jeder Kontinent ein G2 Turnier. G2-Turniere sind immer sehr stark besetzt, da es doppelte Punkte für die Weltrangliste gibt. Bei dem Vergleich in Lommel gingen 1700 Athleten/innen an den Start. Es trafen sich die besten Taekwondoka der Welt.

Isabels Gewichtsklasse war mit insgesamt 45 Fighterinnen aus aller Herren Länder besetzt. Die Juranerin stand gleich im ersten Zweikampf der sehr starken und fünf Jahre älteren Serbin Aleksandra Radmilovic gegenüber. In der ersten Runde ging die SVN-Sportlerin mit zwei Punkten in Führung, doch in der zweiten Runde glich die Serbin auf 2:2 aus. Isabel kämpfte verbissen und hielt das Ergebnis bis Ende der dritten Runde stabil. Jetzt wurde eine vierte Runde, ein sogenannter „Golden Point“, angehängt. Hier war das Glück auf der Seite von Aleksandra Radmilovic. Sie traf die SVN-Taekwondoka auf der Weste und Isabel war ausgeschieden.

Doch nach dem Turnier ist vor dem Turnier: Bereits am morgigen Samstag startet Isabel zusammen mit ihrer Schwester Vanessa bei der Deutschen Meisterschaft der Damen in Nürnberg und zwar in der Vierfachhalle am Berufsbildungszentrum am Berliner Platz. Wer die Beck-stein-Schwestern, die sonst oft weit entfernt am Start sind, einmal live und relativ heimatnah erleben möchte, kann gerne bei dem Turnier vorbeischauen. Das Besondere: Isabel und Vanessa starten in der gleichen Gewichtsklasse (weitere Infos:www.sv-nennslingen.de).  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nennslingen