27°

Donnerstag, 06.08.2020

|

"Silbermond" in Weißenburg: Die geilste Pause aller Zeiten

Band rockte Werner-von-Siemens-Gymnasium - Aktion von Antenne Bayern - 04.10.2016 11:58 Uhr

Die "geilste" Pause aller Zeiten: Die Band "Silbermond" rockte am Dienstag eine Dreiviertelstunde lang den Schulhof des Werner-von-Siemens-Gymnasiums.

© Markus Steiner


Eines ist sicher: Silbermond hat den Schülern am Dienstagvormittag ganz bestimmt etwas gegeben, das noch ganz lange bleibt. Bereits ab 8.30 Uhr warteten die ersten vor dem rot-weißen Flatterband darauf, dass der Sicherheitsdienst sie durch die Absperrung auf den Sportplatz lässt. Ab 9 Uhr gab es dann kein Halten mehr und der Run auf die besten Plätze vor der riesigen Bühne setzte ein. Die meisten Schüler wussten bereits aus dem Radio, welcher Star an ihre Schule kommt: Silbermond. Dass die Wahl auf die Bautzener Band gefallen war, fanden die meisten richtig gut.

Wie zum Beispiel die 17-jährige Lisa aus Holzingen: "Ich habe mir das schon fast gedacht. Das passt!" Ihre gleichaltrige Schulkameradin Natascha aus Enhofen war noch euphorischer: "Das ist schon cool, dass Silbermond kommt, die haben viele gute Hits in den Charts." Und auch die 16-jährige Tina freute sich: "Ich finde die gut, weil sie coole Musik machen und Deutsch singen." Eine Einschätzung, die auch Musiklehrerin Ulrike Haag teilt: "Die Steffi Kloß kann richtig gut singen."

Bilderstrecke zum Thema

Silbermond spielte Pausenhofkonzert am Weißenburger Gymnasium

Knapp 2000 Schüler rockten am Weißenburger Werner-von-Siemens Gymnasium mit der Band Silbermond beim Pausenhofkonzert von Antenne Bayern ab.


Die gebürtige Bautzenerin, die mit ihrer Band schon über fünf Millionen Tonträger verkauft und bereits sieben Echos und mehrmals Platin und Gold gewonnen hat, dürfte sich über das Lob vermutlich freuen. Starallüren sind der erfolgreichen Musikerin, die seit 1998 auf der Bühne steht, fremd. Und so gab sie sich auch in Weißenburg von Anfang an völlig offen und feuerte das bereits von Moderator Florian Weiß angeheizte Publikum noch mehr an: "Das hier ist eine einmalige Kiste, ihr seid die Gewinner, voll geil!"

Dass es nicht "Das Leichteste der Welt" ist, ein Pausenhofkonzert zu gewinnen, wie Silbermond in einem ihrer weiteren Lieder sangen, das wissen die Weißenburger Gymnasiasten nur allzu gut. Denn beim ersten Mal reichte es nur zum zweiten Platz nach Oberviechtach. Aber nachdem die SMV alle Kräfte mobilisiert und ordentlich Werbung gemacht hatte, reichten die Klicks und Silbermond reiste bereits am Montagabend mit ihrem "Night-liner"-Tourbus an . Auch für die Band, die sonst Konzerte vor Zigtausend Zuschauern spielt, war ihr erstes Pausenhofkonzert etwas Besonderes, verriet Steffi Kloß im Interview. Als die Schüler nach einer kurzen Aufwärmphase zu den Hits "Irgendwas bleibt", "Indigo" oder "Leichtes Gepäck" so richtig abgingen, entschied sich Steffi Kloß spontan dazu, das Pausenhofkonzert einfach etwas zu überziehen.

Auch die Schüler der Realschule und der Römerbrunnenschule durften kommen.

© Markus Steiner


Aus den ursprünglich angedachten 20 Minuten wurden dann dank zweier Zugaben 45 Minuten – eine ganze Schulstunde also. Den Schülern wird das Pausenhofkonzert noch lange in Erinnerung bleiben und auch Wunibald Iser, seines Zeichens Musik- und Deutschlehrer, war voll des Lobes: "Das war eine tolle Stimmung und schöne, handgemachte Musik, die beim jungen Publikum bestens ankam."

 

Markus Steiner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg