Überlegungen für eine Neuausrichtung

Sind die Pleinfelder Veranstaltungen noch zeitgemäß?

19.10.2021, 06:30 Uhr
Hat das Pleinfelder Volksfest (hier ein Bild von der Kinderbelustigung 2019) künftig ausgedient oder gibt es gute Ideen, wie man dem traditionellen Fest wieder zu mehr Beliebtheit verhelfen kann? Darüber macht sich seit geraumer Zeit ein Arbeitskreis Gedanken.

Hat das Pleinfelder Volksfest (hier ein Bild von der Kinderbelustigung 2019) künftig ausgedient oder gibt es gute Ideen, wie man dem traditionellen Fest wieder zu mehr Beliebtheit verhelfen kann? Darüber macht sich seit geraumer Zeit ein Arbeitskreis Gedanken. © Markus Steiner, NN

Doch dann bekannte ein Bürger: "Ich bin immer sehr gerne auf das Bürgerfest gegangen." Und nach zwei Jahren, in denen Corona-bedingt so gut wie gar nichts stattfinden konnte, sei man inzwischen froh, wenn "überhaupt irgendwo irgendein Fest wäre . . ." Seit einigen Wochen gibt es bekanntlich wieder mehr kulturelle Veranstaltungen. Der Pleinfelder Bürgermeister machte Hoffnungen, dass dieses Jahr ein Weihnachtsmarkt stattfinden kann. Die Vorplanungen dazu laufen bereits, und auch die Weihnachtsbeleuchtung soll heuer wieder am Marktplatz und am Rathaus installiert werden.

Nachdem die meisten Veranstaltungen mit viel Vorlauf geplant werden müssen, wurde nach einem Aufruf in der Bürger-Info bereits im Juli zu einem Arbeitskreis-Treffen eingeladen, der über neue Veranstaltungsformate nachdachte, stellte Frühwald fest. Die Fäden hierbei laufen bei der Touristinfo zusammen.

Selbst so etablierte Events, wie das Pleinfelder Volksfest oder das Bürgerfest, wurden auf den Prüfstand gestellt. Was die Mehrheit gut findet: Auch die Ortsteile sollten bei Veranstaltungen im Kernort besser eingebunden werden, und auch die Vereine sollten mitwirken können und somit eine Plattform erhalten, um sich öffentlich zu präsentieren.

Kunst, Kultur und Kulinarik zu vereinen oder die farbliche Illumination verschiedener Gebäude oder Wahrzeichen in Pleinfeld waren nur zwei der vielen diskutierten Ideen, die bei den Arbeitskreis-Teilnehmern Anklang fanden. Letztlich sollen sich auch weiterhin möglichst viele Bürger darüber Gedanken machen, wie man den Pleinfelder Veranstaltungskalender weiter bereichern kann.

Das beliebte Pleinfelder Bürgerfest und das Volksfest, wünscht sich Bürgermeister Frühwald, sollen hoffentlich im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden. Beim Bürgerfest ist angedacht, das Veranstaltungsgelände am und um den Marktplatz um weitere Standorte zu ergänzen, an denen es Musik- und Kunstdarstellungen gibt. Damit auch die Ortsteilbewohner unbeschwert und ohne auf das Auto angewiesen zu sein mitfeiern können, wird über einen Bustransfer nachgedacht.

Wer Interesse an der Mitarbeit im Arbeitskreis Veranstaltungen hat, kann sich gerne an die Pleinfelder Kultur- und Touristinfo wenden, entweder unter Telefon 09144/92 00 - 70 oder per E-Mail an tourismus@pleinfeld.de

Keine Kommentare