So bunt wird die neue Halle

29.7.2020, 15:42 Uhr
Zum Seeweiher hin soll eine Glasfront die neue Mehrzweckhalle öffnen.
1 / 13
So bunt wird die neue Halle

Zum Seeweiher hin soll eine Glasfront die neue Mehrzweckhalle öffnen.

Um die Glasfront herum werden Bleche in Rubinrot angebracht. Das werde beleuchtet am Abend ein
2 / 13

Um die Glasfront herum werden Bleche in Rubinrot angebracht. Das werde beleuchtet am Abend ein "Ereignis", versprach der Farbberater.

Ein Ereignis war beim Ortstermin auch die farbechte Kleidungswahl der beiden Weißenburger Stadträte Wolfgang hauber (li.) und Fritz Felleiter.
3 / 13

Ein Ereignis war beim Ortstermin auch die farbechte Kleidungswahl der beiden Weißenburger Stadträte Wolfgang hauber (li.) und Fritz Felleiter.

Ein Blick ins Innere der Halle verriet schon die Dimensionen des Bauprojekts. Hier wird ein roter Sportboden aufgebracht werden.
4 / 13

Ein Blick ins Innere der Halle verriet schon die Dimensionen des Bauprojekts. Hier wird ein roter Sportboden aufgebracht werden.

Das Bauprojekt ist eines der größten der vergangenen Jahre und soll architektonisch auch den Raum zu Seeweiher und Parkanlage gestalten.
5 / 13

Das Bauprojekt ist eines der größten der vergangenen Jahre und soll architektonisch auch den Raum zu Seeweiher und Parkanlage gestalten. © www.limes-luftbild.de

Hier das Farbkonzepts im Foyer der Halle. Es wird mit kräftigen Tönen gearbeitet.
6 / 13

Hier das Farbkonzepts im Foyer der Halle. Es wird mit kräftigen Tönen gearbeitet.

Von außen ist man derzeit noch in Betongrau unterwegs, aber ...
7 / 13

Von außen ist man derzeit noch in Betongrau unterwegs, aber ... © Robert Renner

die Halle wird mit Ausnahme der Frontseite mit kupferfarbenen Blechen eingekleidet, wie es in der Mitte des Bildes zu sehen ist.
8 / 13

die Halle wird mit Ausnahme der Frontseite mit kupferfarbenen Blechen eingekleidet, wie es in der Mitte des Bildes zu sehen ist.

Der Weißenburger Stadtrat ließ sich vor Ort nochmals die Details vom Farbberater erklären. Gemeinsam änderte man die Frontfarbe von Feuerrot zu Rubinrot.
9 / 13

Der Weißenburger Stadtrat ließ sich vor Ort nochmals die Details vom Farbberater erklären. Gemeinsam änderte man die Frontfarbe von Feuerrot zu Rubinrot.

Im Inneren werden an einzelnen Stellen kräftige Akzente gesetzt.
10 / 13

Im Inneren werden an einzelnen Stellen kräftige Akzente gesetzt. © www.limes-luftbild.de

Auch wenn sich das im Moment noch nicht erkennen lässt. Die Wände des Sportfeldes sollen allerdings in ruhigem, hellen Beige gestaltet werden.
11 / 13

Auch wenn sich das im Moment noch nicht erkennen lässt. Die Wände des Sportfeldes sollen allerdings in ruhigem, hellen Beige gestaltet werden. © Robert Renner

Hier sieht man gut die Flächigkeit der Kupferfassade.
12 / 13

Hier sieht man gut die Flächigkeit der Kupferfassade.

Am Ende war der Stadtrat zufrieden und man stimmte einstimmig für das abgeänderte Farbkonzept.
13 / 13

Am Ende war der Stadtrat zufrieden und man stimmte einstimmig für das abgeänderte Farbkonzept.