14°

Mittwoch, 16.10.2019

|

Stopfenheimer Remis, Ellinger Sieg

Kreisklasse West: Tabellenführer ließ Federn – Wichtiger TSG-Sieg im Abstiegskampf - 26.03.2019 10:42 Uhr

Eine Partie ohne Sieger: Tabellenführer DJK Stopfenheim (in grünen Trikots) führte gegen den SV Westheim zwar mit 2:0, kam aber letztlich gegen die starken Gäste über ein 2:2-Unentschieden nicht hinaus. © Rainer Heubeck


Am anderen Ende der Tabelle gelang der TSG Ellingen ein etwas überraschender Heimsieg gegen den Tabellendritten SC Polsingen. Damit arbeiteten sich die Ellinger wieder auf den sicheren elften Rang vor, haben aber aktuell keine Luft nach hinten auf die Relegations- und Abstiegsränge.

TSG Ellingen – SC Polsingen 2:1

Es war ein buntes Spiel mit sieben Gelben, einer Gelb-Roten und einer Roten Karte, doch am Ende fuhr die TSG einen wichtigen „Dreier“ ein. Die Ellinger waren gegen den Tabellendritten aggressiver und immer einen Schritt schneller am Ball und im Zweikampf. Matchwinner aufseiten der TSG war Sven Späth, der die Platzherren nach 17. Minuten per Elfmeter mit 1:0 in Führung brachte.

Den Polsingern gelang wenig und erst in der 58. Minute traf Johannes Heydecker zum 1:1-Ausgleich. In der 74. Minute sah Ellingens Keeper Leon Stettinger nach einem Foul im Straf­raum die Rote Karte, nur sechs Minuten musste dann aber Aaron Schmutterer nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz, sodass wieder Egalität hergestellt war. Zwei Minuten vor dem Abpfiff von Schiedsrichter Ludwig Schmidt gelang Sven Späth der umjubelte Treffer zum 2:1-Sieg.

TSG Ellingen: Stettinger, Fieltsch, Enser, Mehler, Schütz, Auernhammer, Ybler Bajramaj, Pfefferlein, Hartmann, Swierkot, Späth (eingewechselt: Häußler).

DJK Stopfenheim – SV Westheim 2:2

Nach rund zehn Minuten übernahmen die Hausherren die Initiative und erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. Nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen ging die DJK dann in Führung. Youngster Simon Geißlinger traf zum 1:0 (20. Minute). Die Gastgeber spielten weiter nach vorne und erhöhten wenig später auf 2:0. Niko Reislöhner setzte sich im Mittelfeld energisch durch und Johannes Börlein nutzte die Vorlage zu seinem 24. Saisontreffer. Bis zur Pause hätten Reislöhner, Geißlinger und Pfahler die Führung noch höherschrauben können.

Mit der ersten Aktion nach dem Seitenwechsel waren die Gäste dann plötzlich wieder mittendrin. Nach ei­nem Foulspiel entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß. Mario Früh trat an und verwandelte zum Anschluss­treffer. Dieses Tor gab den Gästen Aufwind, während sich die DJK die eine oder andere Unsicherheit erlaubte. Nach rund einer Stunde glich Westheim durch Wiedemann nach schöner Vorarbeit von Prüßner aus. In der Fol­ge entwickelte sich eine offene Partie, in der allerdings keine Mannschaft mehr wirklich zwingend zum Abschluss kam, sodass es am Ende beim Remis blieb.

DJK Stopfenheim: Monatzetter, Schlund, Winter, Seitz, Schneider, Sichert, Geißlinger, Pfahler, Reislöhner, Bittner, Börlein (eingewechselt: Berns).

Rainer Heubeck

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg