Tierheim Treuchtlingen-Weißenburg: Diese Katzen suchen ein Zuhause

15.1.2020, 15:37 Uhr
Larry ist etwas ruhiger als sein Bruder Leon. Seit seiner Ankunft im Tierheim Dettenheim am 29. Januar hat er sich schon etwas beruhigt und genießt gelegentliche Streicheleinheiten. Zuvor war sein Lebensstil das genaue Gegenteil: Larry und Leo wurden auf der Straße geboren und lebten nur im Freien. Ein älteres Ehepaar hat sie monatelang versorgt, nun sollen sie im Tierheim ein Zuhause finden, in dem ihnen ebenfalls viel Freigang ermöglicht wird. Vermittelt werden die beiden nur zusammen. 
1 / 8
Larry und Leon - freiheitsliebende Brüder

Larry ist etwas ruhiger als sein Bruder Leon. Seit seiner Ankunft im Tierheim Dettenheim am 29. Januar hat er sich schon etwas beruhigt und genießt gelegentliche Streicheleinheiten. Zuvor war sein Lebensstil das genaue Gegenteil: Larry und Leo wurden auf der Straße geboren und lebten nur im Freien. Ein älteres Ehepaar hat sie monatelang versorgt, nun sollen sie im Tierheim ein Zuhause finden, in dem ihnen ebenfalls viel Freigang ermöglicht wird. Vermittelt werden die beiden nur zusammen.  © Lidia Piechulek

Leon ist genauso wie sein Bruder ein eher schüchterner Kater und noch ein bisschen vorsichtiger gegenüber Fremden als Larry. Die beiden Kater sind ein Leben auf der Straße gewohnt und sollten in Verhältnisse kommen, in denen ein ähnlicher Lebensstil wieder möglich ist. Die knapp ein Jahr alten Brüder werden nur zusammen vermittelt und sind kastriert.
2 / 8
Larry und Leon - freiheitsliebende Brüder

Leon ist genauso wie sein Bruder ein eher schüchterner Kater und noch ein bisschen vorsichtiger gegenüber Fremden als Larry. Die beiden Kater sind ein Leben auf der Straße gewohnt und sollten in Verhältnisse kommen, in denen ein ähnlicher Lebensstil wieder möglich ist. Die knapp ein Jahr alten Brüder werden nur zusammen vermittelt und sind kastriert. © Lidia Piechulek

Alfi war im Sommer schon einmal im Dettenheimer Tierheim und wurde vor kurzem erneut abgegeben. Der Grund war laut seiner ehemaligen Besitzerin, dass der Vermieter nicht mit der Haltung des Tieres einverstanden gewesen ist. Bei seiner Rückkehr am 27. Januar war der acht Monate alte Kater sehr verängstigt und brauchte viel Zuwendung. Nun ist er wieder zutraulich, wie es eigentlich seinem Wesen entspricht. Alfi hat außerdem seit seiner Rückkehr leichte motorische Schwierigkeiten, die allerdings nicht bedenklich sind - Sie könnten sich acuh wieder verwachsen. Er ist trotzdem lebhaft und verspielt, ein kuschelbedürftiger Kater, der das Vertrauen in den perfekten Menschenfreund noch nicht verloren hat. 
3 / 8
Der verschmuste Alfi

Alfi war im Sommer schon einmal im Dettenheimer Tierheim und wurde vor kurzem erneut abgegeben. Der Grund war laut seiner ehemaligen Besitzerin, dass der Vermieter nicht mit der Haltung des Tieres einverstanden gewesen ist. Bei seiner Rückkehr am 27. Januar war der acht Monate alte Kater sehr verängstigt und brauchte viel Zuwendung. Nun ist er wieder zutraulich, wie es eigentlich seinem Wesen entspricht. Alfi hat außerdem seit seiner Rückkehr leichte motorische Schwierigkeiten, die allerdings nicht bedenklich sind - Sie könnten sich acuh wieder verwachsen. Er ist trotzdem lebhaft und verspielt, ein kuschelbedürftiger Kater, der das Vertrauen in den perfekten Menschenfreund noch nicht verloren hat.  © Lidia Piechulek

Judy ist zwei Jahre alt und - wie es das Foto vermuten lässt - erst einmal vorsichtig, wenn sie auf neue Menschen trifft. Wer Judy kennenlernen will, sollte viel Geduld mitbringen, denn es kann etwas dauern, bis sie sich öffnet. Seit ihrer Ankunft am 24. August arbeiten die Pfleger konstant mit ihr, damit sie etwas offener wird. Bis sie Vertrauen fasst, dauert es etwas. 
4 / 8
Die zurückhaltende Judy

Judy ist zwei Jahre alt und - wie es das Foto vermuten lässt - erst einmal vorsichtig, wenn sie auf neue Menschen trifft. Wer Judy kennenlernen will, sollte viel Geduld mitbringen, denn es kann etwas dauern, bis sie sich öffnet. Seit ihrer Ankunft am 24. August arbeiten die Pfleger konstant mit ihr, damit sie etwas offener wird. Bis sie Vertrauen fasst, dauert es etwas.  © Lidia Piechulek

Abby ist noch mehr als ihre Zimmerfreundin Judy vorsichtig und zurückhaltend gegenüber dem Menschen. Sie ist im Jahr 2015 geboren und lebt seit dem 23. Dezember im Tierheim und wurde in Langenaltheim aufgefunden. Da sie eine extrem scheue Katze ist und Freigang liebt, ist sie als Hauskatze definitiv nicht geeignet. Die Pflegerinnen können sie sich später mal am ehesten auf einem Bauernhof vorstellen, wo Abby draußen lebt und möglichst viel Freiraum hat. 
5 / 8
Die scheue Abby

Abby ist noch mehr als ihre Zimmerfreundin Judy vorsichtig und zurückhaltend gegenüber dem Menschen. Sie ist im Jahr 2015 geboren und lebt seit dem 23. Dezember im Tierheim und wurde in Langenaltheim aufgefunden. Da sie eine extrem scheue Katze ist und Freigang liebt, ist sie als Hauskatze definitiv nicht geeignet. Die Pflegerinnen können sie sich später mal am ehesten auf einem Bauernhof vorstellen, wo Abby draußen lebt und möglichst viel Freiraum hat.  © Lidia Piechulek

Mausi ist ein Kartäuser-Mix und mittlerweile etwa anderthalb Jahre alt. Sie und ihr Bruder Lumpers sind seit ihrer Geburt von einem älteren Ehepaar versorgt worden, sie lebten aber beinahe ausschließlich im Freien. Vor kurzem haben ihre Versorger die beiden abegegeben, damit diese dauerhafte Menschen für sich finden können. Aus Altersgründen sahen sie sich dazu einfach nicht mehr in der Lage und wollten, dass die Tiere auch in Zukunft gut versorgt werden. Beide Katzen sind eher schüchtern und hängen sehr aneinander. Sie werden daher nur gemeinsam vermittelt. 
6 / 8
Die Geschwister Mausi & Lumpers

Mausi ist ein Kartäuser-Mix und mittlerweile etwa anderthalb Jahre alt. Sie und ihr Bruder Lumpers sind seit ihrer Geburt von einem älteren Ehepaar versorgt worden, sie lebten aber beinahe ausschließlich im Freien. Vor kurzem haben ihre Versorger die beiden abegegeben, damit diese dauerhafte Menschen für sich finden können. Aus Altersgründen sahen sie sich dazu einfach nicht mehr in der Lage und wollten, dass die Tiere auch in Zukunft gut versorgt werden. Beide Katzen sind eher schüchtern und hängen sehr aneinander. Sie werden daher nur gemeinsam vermittelt.  © Lidia Piechulek

Lumpers ist ein Kartäuser-Mix und mittlerweile etwa anderthalb Jahre alt. Seine Schwester Mausi und er sind seit ihrer Geburt von einem älteren Ehepaar versorgt worden, sie lebten aber beinahe ausschließlich im Freien. Vor kurzem haben ihre Versorger die beiden abegegeben, damit diese dauerhafte Menschen für sich finden können. Aus Altersgründen sahen sie sich dazu einfach nicht mehr in der Lage und wollten, dass die Tiere auch in Zukunft gut versorgt werden. Beide Katzen sind eher schüchtern und hängen sehr aneinander. Sie werden daher nur gemeinsam vermittelt. 
7 / 8
Die Geschwister Lumpers & Mausi

Lumpers ist ein Kartäuser-Mix und mittlerweile etwa anderthalb Jahre alt. Seine Schwester Mausi und er sind seit ihrer Geburt von einem älteren Ehepaar versorgt worden, sie lebten aber beinahe ausschließlich im Freien. Vor kurzem haben ihre Versorger die beiden abegegeben, damit diese dauerhafte Menschen für sich finden können. Aus Altersgründen sahen sie sich dazu einfach nicht mehr in der Lage und wollten, dass die Tiere auch in Zukunft gut versorgt werden. Beide Katzen sind eher schüchtern und hängen sehr aneinander. Sie werden daher nur gemeinsam vermittelt.  © Lidia Piechulek

Cäsar musste in seinem Leben bislang viel durchmachen und wird daher nur an Personen vermittelt, die für seine Lage Verständnis aufbringen und sich darauf einstellen können. Der freiheitsliebende und sehr zutrauliche und lebensfrohe Kater wurde vergangenes Jahr in der Weißenburger Straße in Treuchtlingen gefunden. Er machte einen gepflegten Eindruck und verhielt sich sehr zutraulich. Die Pflegerinnen vermuten leider, dass dem ehemaligen Besitzer der Kater zu teuer oder zu lästig geworden ist und er ausgesetzt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits einen gebrochenen Schwanz, der daraufhin operativ entfernt werden musste. Heute ist Cäsar inkontinent und lebt im Tierheim. Sollten sich doch Umstände auftun, in denen er gut leben kann, könnte er einmal vermittelt werden. Tierheimvorsitzende Kerstin Doerner hat die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, aber sie weiß:
8 / 8
Problem-Kater Cäsar

Cäsar musste in seinem Leben bislang viel durchmachen und wird daher nur an Personen vermittelt, die für seine Lage Verständnis aufbringen und sich darauf einstellen können. Der freiheitsliebende und sehr zutrauliche und lebensfrohe Kater wurde vergangenes Jahr in der Weißenburger Straße in Treuchtlingen gefunden. Er machte einen gepflegten Eindruck und verhielt sich sehr zutraulich. Die Pflegerinnen vermuten leider, dass dem ehemaligen Besitzer der Kater zu teuer oder zu lästig geworden ist und er ausgesetzt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits einen gebrochenen Schwanz, der daraufhin operativ entfernt werden musste. Heute ist Cäsar inkontinent und lebt im Tierheim. Sollten sich doch Umstände auftun, in denen er gut leben kann, könnte er einmal vermittelt werden. Tierheimvorsitzende Kerstin Doerner hat die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, aber sie weiß: "Bei vielen hört beim Geld die Tierliebe auf." Vermutlich ist das auch der Grund, warum er ursprünglich sich selbst überlassen wurde.  © Lidia Piechulek