Treuchtlinger stirbt bei schwerem Unfall auf der B2

13.3.2020, 15:00 Uhr
Der aus Treuchtlingen stammende Unfallverursacher kam in den Trümmern seines Kleinwagens ums Leben.

Der aus Treuchtlingen stammende Unfallverursacher kam in den Trümmern seines Kleinwagens ums Leben. © Wolfgang Widemann, Donauwörther Zeitung

Um etwa 5.20 Uhr war dieser auf der Bundesstraße auf dem Weg zur Arbeit nach Asbach-Bäumenheim und überholte laut Polizei etwa einen Kilometer südlich der Abfahrt Buchdorf einen Sattelzug. Beim Wiedereinscheren knapp vor einem entgegenkommenden Lastwagen geriet er mit seinem älteren Kleinwagen aufs Bankett und schleuderte quer über die Fahrbahn in den Gegenverkehr, wo ein 30-Jähriger aus Tapfheim nicht mehr bremsen konnte und mit seinem Auto frontal die Beifahrerseite des Fahrzeugs rammte.

Der Verursacher starb noch an der Unfallstelle, der zweite Beteiligte kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus. Neben Polizei, Notarzt und Rotem Kreuz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kaisheim und Buchdorf im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft beorderte einen Gutachter an die Unfallstelle, die Bundesstraße war bis nach 9 Uhr komplett gesperrt, wodurch es im Berufsverkehr auch auf den Umleitungen zu größeren Behinderungen kam.

Die Polizei sucht nun als Zeugen den Fahrer des überholten Lastwagens sowie eines beigen Kiestransporters, der in Richtung Monheim fuhr. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Donauwörth unter Telefon 0906/706670 entgegen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.