27°

Dienstag, 15.06.2021

|

TV-Kochshow aus Weißenburg

Die 3O-jährige Grundschullehrerin Ipek Basaran ist einmal im Monat in der Frankenschau zu sehen - 14.05.2021 06:00 Uhr

Die Weißenburger Grundschullehrerin Ipek Basaran moderiert im BR-Fernsehen die Kochsendung „Frau Basaran kocht“. Die Sendung wird in Weißenburg aufgezeichnet und in der Frankenschau ausgestrahlt. Die 30-jährige Deutsch-Türkin bezeichnet sich selbst scherzhaft als „Inoffizielle Botschafterin Weißenburgs“.

10.05.2021 © Foto: Markus Steiner


Ipek Basaran, das ist bei dem Namen klar, ist keine Vollfränkin, sondern hat türkische Wurzeln. Wenn die eloquente 30-Jährige aber den Mund aufmacht, dann klingt sie wie eine waschechte Weißenburgerin. Und genau diese Multikulti-Mischung war es offenbar auch, die das Bayerische Fernsehen überzeugt hat.

Unter dem Titel "Frau Basaran kocht" ist die Grundschullehrerin, die an der Grundschule Alesheim-Emetzheim unterrichtet, einmal im Monat in der Frankenschau zu sehen. Entdeckt wurde die leidenschaftliche Hobbyköchin eher durch Zufall. Thomas Rex, der Redaktionsleiter der Frankenschau, wohnt im Fränkischen Seenland und war auf der Suche nach einem frischen, unverbrauchten Gesicht für eine neue Kochsendung.

Sehr routiniert

Irgendwie landete er dann beim bestens vernetzten Buchhändler Mathias Meyer, der Ipek Basaran vorschlug, weil er wusste, dass die Lebensgefährtin seines Neffen leidenschaftlich kocht und bäckt. Eines Tages im Februar dieses Jahres meldete sich das Bayerische Fernsehen dann bei Ipek Basaran. 

Einige Tage später stand das Drehteam um Redakteurin Melisa Lota in ihrer Küche und drehte sechs Stunden lang die erste Folge der neuen Kochsendung, die am 28. März ausgestrahlt wurde. Die erste Folge hatte das Motto "Osterbrunch mal anders".


Bayerischer Rundfunk gründet Büro in Weißenburg


Zur Begrüßung sagte die frischgebackene Moderatorin: "Hi, ich bin die Ipek. Wir backen heute etwas für den Osterbrunch und machen heute einen Hefezopf, aber keinen klassischen, sondern einen mit Orangen- und Pistazienfüllung."

Die junge Weißenburgerin kommt in der Pilotfolge sehr routiniert rüber und wirkt alles andere als aufgeregt, sondern so, als stünde sie schon immer vor einer Fernsehkamera, auch wenn sie selbst rückblickend sagt: "Ich wurde da irgendwie reingeworfen."

Lehrerin mit Leib und Seele

Vermutlich hat ihr als Vorbereitung für ihre neue Moderatorinnenrolle aber auch ihr erlernter Beruf viel geholfen, in dem sie tagtäglich vor einer Klasse steht und den Grundschulkindern Lesen, Schreiben und Rechnen beibringt. In Zeiten des Lockdowns unterrichtet die Lehrerin, wie viele anderen Kolleginnen und Kollegen auch, via Zoom, Meetsi und Co., dreht und schneidet kleine Erklärvideos für ihre Schülerinnen und Schüler und hat insofern bereits Routine vor der (Laptop-)Kamera.

Für sie soll die Kochsendung, die einmal im Monat in Weißenburg aufgezeichnet wird, aber auch weiterhin nur ein Nebenjob bleiben, weil sie gerne Lehrerin ist und ihre Schüler liebt. "Das soll auf keinen Fall eine Konkurrenz zu meinem Job sein", sagt Ipek Basaran.

Ein Tag am Grill

"Ich mache das so lange, wie es mir Spaß macht", sagt die junge Frau, die jüngst eine ganze Folge mit Grillrezepten abgedreht hat. Im heimischen Garten ihrer Schwiegermutter in spe. Als Vorbereitung auf die Grillsendung hat sich Ipek Basaran noch einmal die Kochsendung "Grillen mit Ali und Adnan" angeschaut, in der Spitzenkoch Ali Güngörmüs gemeinsam mit dem Schauspieler Adnan Maral Feinschmeckertipps am Grill gibt.

Ali Güngörmüs findet sie "cool und frisch" und irgendwie auch ein wenig als Vorbild: "Ich soll vermutlich ein weibliches Pendant sein, eine fränkische Türkin, die kocht", lacht sie, während sie am Holzkohlegrill steht und die Grillzange schwingt. Was es in der neuen Folge genau geben wird, darf sie nicht verraten. Schließlich sollen möglichst viele Zuschauer die Frankenschau einschalten, wenn es wieder heißt: "Frau Basaran kocht".

MARKUS STEINER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg