VfL-Zweite gewann entscheidendes Spiel um Klassenerhalt

15.3.2017, 08:36 Uhr
Setzte seine Mitspieler gut in Szene: Nico  Jahnel vom VfL.

Setzte seine Mitspieler gut in Szene: Nico Jahnel vom VfL. © Uwe Mühling

Dabei begann die Partie alles andere als vielversprechend. Nach fünf Minuten führten die Gäste aus dem Münchner Speckgürtel bereits mit 14:3. Ein 18:0-Lauf der Treuchtlinger drehte den Spielstand bis zur ersten Viertelpause. Immer wieder zog Point Guard Nico Jahnel zum Korb und verteilte den Ball dann mustergültig an seine Mitspieler.

Im zweiten Viertel legten die Baskets-Youngster dann auch direkt nach. Tobias Heinz, der mit 17 Punkten Topscorer war, verwandelte zwei „Dreier“ in Folge und schickte einen Korbleger hinterher. Mit 42:22 für den VfL ging es in die Halbzeit.

Die Gäste, die mit einer ebenfalls sehr jungen Mannschaft angereist wa­ren, versuchten zwar noch einmal al­les, kamen aber nie mehr näher als neun Punkte heran. Sebastian Czink, der auch mit einer Doppellizenz bei den Baskets Vilsbiburg in der Regionalliga aktiv ist, war mit 20 Punkten ihr Top-scorer.

Am Ende räumte Arne Stecher, der Trainer Marius Lang an diesem Sonntag vertrat, auch den U18-Spielern noch Spielzeit ein. Diese dankten es, wie auch der Rest der Mannschaft, mit einer engagierten Leistung in der Defensive. „Wir haben heute eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt.

Nur so können wir Spiele gewinnen“, un­terstrich Stecher. Am kommenden Sonntag muss die Treuchtlinger Bayernliga-Truppe um 17.00 Uhr beim TB Erlangen ran.

VfL Treuchtlingen II: Nico Jahnel (8 Punk­te), David Fruth (10), Tobias Hornn, Leon Fruth (5), Tobias Heinz (21), Jens Kummer, Ale­xandros Mavropoulos (7), Luca Wörrlein, Oliver Linss (15), Jonas Rauch (8), Sebastian Burger, Moritz Schwarz (2).

TV Dingolfing (Topwerte): Sebastian Czink (20 Punkte), Boleslav Steinmetz (13), Jonah Timothy Richardson (11).

Keine Kommentare