Montag, 09.12.2019

|

Weißenburg feiert drei Tage lang

Das Altstadtfest beginnt am Freitag, 13. Juli - 06.07.2018 06:06 Uhr

Feiern vor historischer Kulisse: Nicht nur am Marktplatz werden sich – so das Wetter mitspielt – beim Weißenburger Altstadtfest wieder die Massen tummeln. Unser Foto entstand beim Altstadtfest im vergangenen Jahr. © Robert Renner


Dies wäre freilich bei einer deutschen Endspielbeteiligung umso wichtiger, doch so manchen lockt das gemeinsame Endspielerlebnis an, weshalb sich die jeweiligen Wirte dazu entschlossen haben, ein Public Viewing ab 16.30 Uhr (Luitpoldstraße) beziehungsweise 17 Uhr (Marktplatz) anzubieten. Gleiches gilt übrigens für das Spiel um den dritten Platz am Samstag, 14. Juli, ab 16 Uhr in der Luitpoldstraße.

Ansonsten wird zum Altstadtfest von Freitag, 13., bis Sonntag, 15. Juli, eine bunte Mixtur aus Bewährtem und Neuem geboten – einmal mehr eine echte Gemeinschaftsleistung vieler Veranstalter, die „seit vielen Jahren reibungslos funktioniert“, sagte Oberbürgermeister Jürgen Schröppel beim Pressegespräch im Vorfeld und dankte im Voraus allen Beteiligten. Die Fäden der Organisation laufen in der Stadtverwaltung bei Thomas Felber zusammen.

Ihm zufolge steht auch das Sicherheitskonzept, das in Abstimmung mit Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei für das dreitägige Fest erstellt wurde. Vor dem Festbeginn am Freitag gebe es nochmals eine Begehung aller Veranstaltungsorte.

Römische Benefizaktion

Zu diesen gehört einmal mehr der Römische Weingarten am Platz zwischen der Buchhandlung Meyer und dem Römermuseum, veranstaltet vom Museumscafé Meyer, der Napo-Bar und dem Lions-Club. Angeboten wird auch wieder ein römisches Schwein am Spieß am Sonntagmittag. Mit dem Erlös der Benefizaktion der Lions wird diesmal ein Projekt zur Aufwertung des römischen Weißenburgs unterstützt. Näheres dazu verraten die Organisatoren aber noch nicht.

Zur Unterhaltung der Gäste werden im „Römischen Weingarten“ gute Bekannte erwartet. So spielen am Freitag und Samstag „The Rockin’ Lafa­yettes“. Die drei Gentlemen, die auch schon als Vorband von Chuck Berry aufgetreten sind, spielen unter anderem Hobo-Blues, Boogie und Rock ’n’ Roll. Am Sonntag gibt es ab 11 Uhr ein Wiedersehen mit „Motovidlo“. Mitorganisator Mathias Meyer: „Die Leute fragen schon nach den Herren aus Prag.“

Bilderstrecke zum Thema

Feuergaukler und mehr: Weißenburg feiert sein Altstadtfest

Die Weißenburger feierten mit dem Verein Historisches Weißenburg und dessen Feuergauklern im Stadtgraben, im Römischen Weingarten am Museumsplatz, sowie mit den Bands "Mike and friends" in der Luitpoldstraße und "Hob nou" am Marktplatz. Am Samstag hieß es dann auf der Cancun-Bühne "Weißenburg sucht das Supertalent" und im Stadtgraben zog der Schweppermann samt Gefolge ein.


Fester Bestandteil des Altstadtfestes ist der Verein Historisches Weißenburg, der wieder den Stadtgraben zum schönsten Biergarten der Stadt macht. Zwischen Pulverturm und Ellinger Tor wird es ein Ritterlager mit Schaukämpfen, Kinderspiele, ein Kasperltheater, ein Konzert der Stadtkapelle (Samstag ab 16.00 Uhr), Aufführungen eines historischen Gerichtsstückes durch die Weißenburger Bühne (Freitag um 21.30 Uhr, Samstag um 20 Uhr und Sonntag um 19 Uhr) sowie Auftritte der Feuergaukler von „Spectaculum Gauklorum“ (Freitag und Samstag um 21.30 Uhr) geben. Für die Musik sorgt am Samstag und am Sonntag die Band „Heiter bis Folkig“. Eine feste Bank im Programm ist außerdem der Einzug des Schweppermanns am Samstag um 15 Uhr.

Viel Leben herrscht beim Altstadtfest in aller Regel am Marktplatz. Das Hotel Schwarzer Bär sowie die Res­taurants Piazza Europa und Mevlana und das Altstadtbistro bewirten gemeinsam die Gäste. Am Freitag spielen am zentralen Altstadtplatz ab 19 Uhr „The Soulbreakers“. Am Samstagabend tritt „Hob nou“ auf die Bühne. Und am Sonntag sind ab 14 Uhr die „Chasing Pavements“ zu Gast.

Die Veranstaltungen in der Luitpoldstraße betreut federführend das Restaurant Cancun. Auf der Bühne vor dem Gotischen Rathaus werden „Mike & Friends“ am Freitagabend Classic Rock abliefern. „Aeroplane“ spielt sich – wie schon im vergangenen Jahr – am Samstagabend einmal quer durch die Rock- und Popgeschichte. Und am Sonntagabend werden „Holm & Co“ für Stimmung sorgen. 

Zu erleben ist auf der Bühne erneut – nach dem Erfolg im vergangenen Jahr – am Samstag von 13 bis 16 Uhr „Weißenburg sucht das Supertalent“. Veranstalter sind das Restaurant Cancun und Hani’s Lounge. Wer etwas Besonderes vorführen will, ist dort genau richtig. Anmeldungen sind bis 11.30 Uhr im Restaurant Cancun möglich. Dem Gewinner winken 250 Euro.

Auf der Bühne in der Luitpoldstraße sind außerdem am Sonntag das Stylissimo Dance Studio (13.30 bis 14.30 Uhr) und die Sportakrobaten des UFC Ellingen (15 bis 15.45 Uhr) zu sehen. Die Sportakrobatinnen des TSV 1860 Weißenburg treten hingegen ab 11.30 Uhr am Marktplatz auf.
Erneut ist die evangelische Kirchengemeinde mit von der Partie, auch wenn sie kein eigenes Gemeindefest auf dem Luther-Platz veranstaltet. Es wird am Samstag ab 14 Uhr die alljährliche Altstadtfestwette der Evangelischen Jugend geben, für die OB Schröppel ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro spendiert hat. In fünf Stunden sollen 500 Likes für die Jugendarbeit gesammelt werden. Festbesucher dürfen dafür große Daumen aus Papier ausschneiden, die dann an einer Leine am Gotischen Rathaus emporgezogen werden.

Üppiges Begleitprogramm

Ebenfalls am Samstag ist die Fränkische Kantorei bei einem Konzert mit den Leipziger Thomas-Kantoren unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Michael Haag ab 19.30 Uhr in der Andreaskirche zu erleben. Und es gibt erstmals einen ökumenischen Gottesdienst zum Altstadtfest im Klostergarten (bei schlechtem Wetter im Kulturzentrum Karmeliterkirche). Er steht unter dem Motto „Das Leben feiern und miteinander teilen“ und beginnt um 11 Uhr.

Darüber hinaus gibt es viele weitere Angebote zum Altstadtfest: die Ausstellung „Ausblicke und Einblicke – Hügel und Täler aus Felsen und Fleisch“ von Peter Zaumseil in der Kunst-Schranne (wir berichteten), zahlreiche Imbiss- und Vergnügungsangebote in der Luitpoldstraße, einen Bücherbasar in der Stadtbücherei am Sonntag von 9 bis 15 Uhr und die Blaulichtbar der Freiwilligen Feuerwehr am Gotischen Rathaus. Diese wird um einen kleinen Biergarten vor dem derzeit geschlossenen Hotel Rose erweitert. „Wir schenken aber nur Getränke aus. Bei uns gibt es keine Speisen“, macht Tobias Kamm, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, deutlich.

Nicht zu vergessen ist der Trödelmarkt am Sonntag von 10.30 bis 17 Uhr, der sich von der Schranne über die Judengasse bis in die Spitalanlage erstrecken wird.

Nicht dabei ist diesmal das Sigwart-Brauereifest. Und auch vor dem Schneider-Bräustüberl Zur Kanne wird es kein Brunnenfest geben. Das Lokal wird erst im Herbst wieder eröffnet.

 

Robert Renner

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg