13°

Dienstag, 07.07.2020

|

WUG-Schecks, Weiße Nacht und Wertmarken

Die Werbegemeinschaft Weißenburg blickte auf ihre Entstehungszeit und erfolgreiche Aktionen zurück - 03.11.2019 16:18 Uhr

Bürokraft Silke Loy wurde vom Vorsitzenden Manfred Kroh mit einem Blumenstrauß und Dankesworten bedacht. © Foto: Robert Renner


Mathias Meyer, 3. Vorsitzender des Vereins Stadtmarketing Weißenburg, der auf breiterer Basis die WG- Nachfolge antreten wird, stellte heraus, dass die jeweiligen Führungskräfte sich den Themen ihrer Zeit angenommen und etwas entwickelt hätten, was dem Einzelhandel in der Stadt geholfen habe.

Der aktuelle Werbegemeinschaftsvorsitzende Manfred Kroh erinnerte an seine Vorgänger. WG-Mitarbeiterin Silke Loy hatte für die Rückschau im Archiv der Organisation gestöbert. Gründungsvorsitzender war 1985 Rudi Beringer senior. Namentlich nannte Kroh zudem Karl Feil, Michael Bartl, Klaus Neumann, Helga Laackmann, Carmen Schwarz, Eva Munique-Solinas, Werner Oberhäuser und seinen Stellvertreter Karl Weißlein.

Zur Gründungszeit habe der Kulturreferent der Stadt noch einen festen Sitz im WG-Vorstand gehabt. Die erste Aktion der Händlerorganisation sei 1985 ein Weihnachtsmarkt, damals noch Am Hof, gewesen. Eine Losbude habe damals schon für gute Einnahmen gesorgt.

Regelmäßig wurden Stammtische der Geschäftsleute gehalten und dabei entstanden so manche Ideen, beispielsweise zum ersten Altstadtfest oder auch zur Wertmarkenaktion in der Vorweihnachtszeit. Das erste Geschenkmotiv für ein volles Wertmarkenheft war ein Zinnkrug mit Weißenburger Motiven.

Besonders erfolgreich, das unterstrichen mehrere Redner in der Mitgliederversammlung sind die WUG-Schecks, die es auch weiterhin geben wird, ab 2020 eben über den Stadtmarketingverein. Kroh führte auf, dass 2017 WUG-Schecks im Wert von über 87 500 Euro verkauft wurden. Im vergangenen Jahr kletterte die Summe auf über 103 300 Euro. Und nach den bisher vorliegenden Zahlen wagt der WG-Vorstand für das laufende Jahr eine Prognose von 113 000 Euro. "Das sind noch mal zehn Prozent mehr und zeigt, welch tolle Maßnahme die WUG-Schecks sind. Das ist Geld, das da bleibt und uns allen zugutekommt", freute sich Kroh.

Mit den Worten "allen Respekt" würdigte auch Karl-Friedrich Ossberger, Vorsitzender des Vereins Stadtmarketing Weißenburg die "WUG-Scheck-Aktion, aber auch andere Maßnahmen und Veranstaltungen, wie beispielsweise die Weiße Nacht.

Weiße Nacht am 14. Juni

Diese soll es auch 2020 wieder geben, Termin ist der 14. Juni, kündigte Kroh an. Als letzte Vorhaben der Werbegemeinschaft laufen in Kürze die Werkmarkenaktion (Start am 11. November) und der Besuch des Pelzmärtels am Marktplatz (Dienstag, 12. November, um 17 Uhr). Außerdem beteiligt sich die Werbegemeinschaft am Weihnachtsmarkt vom 13. bis 22. Dezember ein letztes Mal mit einer Tombola. Hier appellierte Kroh an seine Händlerkollegen, aktiv zu helfen.

Abschließend dankte er den Mitgliedern des amtierenden Vorstandes für die gute Zusammenarbeit. Auch wenn teilweise kontrovers diskutiert worden sei, habe die Arbeit viel Spaß gemacht und habe es immer einstimmige Beschlüsse gegeben.

Besonders dankte er Mitarbeiterin Silke Loy, die das Büro der Werbegemeinschaft führt, überreichte ihr einen Blumenstrauß und wünschte ihr viel Glück und Erfolg auf ihrer neuen Stelle.

ROBERT RENNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Weißenburg