Montag, 24.02.2020

|

Wind und Regen: Kaltfront lässt Faschingsnarren frieren

Temperaturen sinken bis zur Wochenmitte weiter - vor 46 Minuten

+++ Der Faschingsdienstag wird nicht allzu rosig: Wolken und Regen bestimmen weiterhin das Wetter. Das Thermometer erreicht maximal 9 Grad, es bleibt bedeckt. Und auch der Wind treibt weiter sein Spiel: In den Kammlagen der Mittelgebirge sind Böen mit bis zu 80 km/h möglich. Dabei zieht ein Regenband von Norden nach Südosten durch den Freistaat. In der Nacht sinken die Temperaturen dann noch einmal, es kann glatt werden.

+++ Der Tiefdruckeinfluss hält bis noch bis Mittwoch an. Am Aschermittwoch wird es noch eine Spur kälter, die Temperaturen sinken auf 6 Grad ab. Hinzu kommt ein starker Südwest- und Westwind, der den Aufenthalt im Freien weiterhin ungemütlich macht.

+++ Am Donnerstag verabschiedet sich das Tief dann - allerdings nur, um einem neuen Platz zu machen. Für die zweite Wochenhälfte gibt es beim Wetter also wenig Änderung.

Bilderstrecke zum Thema

Spaß für die ganz Kleinen: So war der Nürnberger Kinderfasching am Rosenmontag

Der Himmel über Nürnberg war grau, während vor der Lorenzkirche ein Kostüm bunter war als das andere: Am Rosenmontag feierten die jungen Nürnberger eine ausgelassene Faschingssause. Hier sind unsere Bilder vom Kinderfasching.


nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region