-2°

Mittwoch, 22.01.2020

|

Würzburg: 30-Jähriger verschwunden - Suche bislang ergebnislos

Geldbörse unterhalb der Mainbrücke entdeckt - Hubschrauber war im Einsatz - 09.12.2019 10:45 Uhr

Mehrere Taucher suchten am Sonntagvormittag den Main nach dem 30-jährigen Vermissten ab. © NEWS5


Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Wasserwacht, Polizei und Rettungsdienst sorgte am Sonntagnachmittag in Würzburg für Aufsehen. Mit Tauchern und einem Hubschrauber suchten die Einsatzkräfte den Main und die nähere Umgebung nach einem 30-jährigen Mann ab.

Würzburg: 30-Jähriger vermisst - Einsatzkräfte rücken mit Großaufgebot aus

Dieser hatte nach Polizeiangaben in der Nacht auf Sonntag die Würzburger Disco "Das Boot" im Alten Hafen besucht - ein schwimmender Club auf dem Main, der ursprünglich in Nürnberg vor Anker lag und 1995 nach Würzburg verlegt wurde.

Am Morgen hatte der 30-Jährige seine Frau mit dem Handy angerufen und ihr gesagt, er sei nun auf dem Heimweg. Als er jedoch auch nach mehreren Stunden nicht nach Hause kam, meldete sich seine Frau bei der Polizei.

Würzburg: Geldbeutel bei Suche nach Vermissten gefunden

Bis etwa 13.30 Uhr suchten mehrere Taucher den Fluss ab.. Bei der Suchaktion stießen die Einsatzkräfte schließlich auf den Geldbeutel des Mannes unterhalb der Alten Mainbrücke. Ein Großaufgebot machte sich daher auf den Weg in die Innenstadt, wie Polizeisprecher Enrico Ball bestätigte.

Doch trotz der umfangreichen Suche am Sonntag fehlt auch am nächsten Tag weiterhin jede Spur von dem Mann. Auch der Versuch, das Handy des Vermissten zu orten, sei fehlgeschlagen, so Enrico Ball. Es sei ausgeschaltet.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jm/trk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region