18°

Dienstag, 20.08.2019

|

Würzburg: Brutaler Schläger mit bissigem Hund gefasst

Ende Juli hat ein Mann einen Studenten vor dem Hauptbahnhof verprügelt - 14.08.2019 09:38 Uhr

Offenbar ohne Grund hat am Samstag, 27. Juli, ein zunächst unbekannter Mann einen 25-jährigen Studenten vor dem Hauptbahnhof in Würzburg brutal verprügelt, berichtet die Polizei. Mehrfach schlug er auf sein Opfer ein, bis es zu Boden ging und dort verletzt liegen blieb. Kurz bevor Passanten eingreifen und die Polizei rufen wollten, biss auch noch der Hund des Angreifers zu. Der Dogo-Argentino-Mischling attackierte den Studenten im Gesicht, der daraufhin ins Krankenhaus gebracht wurde. Anschließend flüchtete der Mann mit seinem Hund vom Tatort.

Im Zuge der Ermittlungen lieferten das Ordnungsamt und ein Handyvideo eines Zeugen den entscheidenden Hinweis, um den Angreifer zu identifizieren. Das Landeskriminalamt konnte das Filmmaterial mittels einer Gesichtserkennungssoftware auswerten und die Identität des zuvor Unbekannten bestätigen.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 37 Jahre alten Würzburger. Er muss sich jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Zudem zog die Polizei das Veterinäramt und das Ordnungsamt hinzu. Der Hund muss ab sofort einen Maulkorb tragen. Zudem prüfen die Behörden gerade, ob dem Würzburger ein Hundehaltungsverbot auferlegt wird. Das 25-jährige Opfer befindet sich noch in ärztlicher Behandlung.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

ikö

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region