Würzburg: Polizei stellt 50 Kilo Marihuana bei Familientrio sicher

22.1.2021, 16:29 Uhr
Fund Unterfranken

© Polizei Fund Unterfranken

Nach mehreren Monaten der Ermittlungen ist die Polizei dem Familientrio auf die Schliche gekommen: Am Dienstagmorgen durchsuchten die Rauschgiftfahnder dann, zusammen mit Kräften des Unterstützungskommandos Würzburg und der Operativen Ergänzungsdienste Würzburg, insgesamt sechs Objekte. "Dabei stellte sich unter anderem heraus, dass ein 60-Jähriger und seine beiden Söhne im Alter von Anfang 20 Jahren eine Marihuana-Aufzuchtanlage im großen Stil betrieben", so die Beamten in einer Pressemitteilung.

Die professionell ausgestattete Anlage befand sich in einem Gartenhaus, die dazugehörige Trockenkammer in einem weiteren Gebäude. In einem Firmenanwesen stießen die Polizisten auf weitere 20 Kilogramm tiefgefrorenes Marihuana und 30 Kilogramm Marihuana-Pflanzen.
Die drei Beschuldigten wurden am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der Vater und seine Söhne wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.