18°

Donnerstag, 23.05.2019

|

Zehn Sonnenstunden: Der Donnerstag wird frühlingshaft

Regenwolken haben sich bis auf Weiteres aus der Region verzogen - vor 10 Stunden

+++ Am Donnerstag zeigt sich das Wetter endlich wieder von einer besseren Seite. Nachdem der Morgen noch recht frostig und neblig begonnen hat, klettert das Quecksilber bei einem Mix aus Sonne und Wolken auf bis zu 22 Grad - allerdings nur im äußersten Nordwesten Bayerns.

+++ Die Pegelstände haben ihre Scheitel vielerorts überschritten, flussabwärts steigen die Wasserstände aber vor allem im Süden Bayerns an Donau, Iller und Isar aber weiterhin auf bedrohliche Höhen.

+++ Der Freitag wird dann bei bis zu 21 Grad ebenfalls frühlingshaft. Die Nacht wird allerdings wieder frisch, auch Bodenfrost ist möglich. Niederschlag ist nicht in Sicht, dennoch verdecken die Wolken teils den Blick auf die Sonne.

+++ Auch am Wochenende hält der Hochdruckeinfluss an, es wird warm und größtenteils trocken bei wechselnder Bewölkung. In den Nächten kühlt es jedoch auf 10 bis 5 Grad ab.

Quellen: nordbayern.de / wetterochs.de / wetter.de / wetter.com

Bilderstrecke zum Thema

Dauerregen in Franken: Scheinfeld stand komplett unter Wasser

Der starke Dauerregen in der Region hält an. Im mittelfränkischen Scheinfeld (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) war am Montagnachmittag die Innenstadt kurzzeitig unter Wasser gestanden. In den Gullideckeln hatte sich zu viel Laub gesammelt. Die Feuwerwehr musste die Deckel deshalb anheben und den Ablauf reinigen. Noch bis zum Mittwoch soll es in der Region immer wieder heftig regnen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region