16°

Donnerstag, 18.07.2019

|

zum Thema

Zieht der Freistaat mit? VGN möchte Tariferhöhung aussetzen

"Wir haben das diese Woche zur Abstimmung gegeben" - 27.06.2019 06:00 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Hier werden Nürnbergs neue U-Bahnen zusammengeschraubt

Breitere Türen, mehr Plätze, kostenloses WLAN: Die Zukunft der Nürnberger U-Bahnlinie U1 sieht man dieser Tage in Wien, wo Siemens an den neuen Zügen werkelt. Wir haben uns vor Ort umgesehen.


Dass sie bereit (und in der Lage) sind, im Schnitt eine halbe Million Euro extra pro Jahr zu entrichten, ist aber noch lange nicht sicher. "Wir haben das diese Woche zur Abstimmung gegeben", sagt VGN-Geschäftsführer Andreas Mäder. Will heißen: In den kommenden Monaten müssen alle 24 Kreistage und Stadträte zustimmen. Wenn nur einer ausschert, ist das Projekt gestorben, und mit ihm der jährliche Bonus des Freistaats.

Bilderstrecke zum Thema

Wie nachhaltig ist Nürnberg? Ein Blick auf den Bereich Mobilität

Alle drei Jahre legt die Stadtverwaltung einen umfangreichen Nachhaltigkeitsbericht vor, der eine Übersicht über den Stand der Dinge bietet und auf Kommendes vorausschaut. Manches ist schon in Gang gekommen, anderes steht noch auf der To-Do-Liste. Hier kommt ein Einblick!


Zustimmen müssen die Gremien auch einem Maßnahmenpaket, das der VGN mit den Verkehrsbetrieben in der Region ausgearbeitet hat. Dieses enthält: Die Aussetzung der kommenden Tariferhöhung, zusätzliche Investitionen und eine Ausweitung der vorhandenen Angebote.

"Selbst wenn alle zustimmen, ist noch nicht sicher, dass der Freistaat da mitzieht", betont Mäder. Denn dieser muss am Ende noch sagen, ob er die Maßnahmen für geeignet und förderfähig hält. Bislang hat der VGN übrigens nicht mehr in der Hand als eine mündliche Zusage für die 12,8 Millionen Euro. 

msm

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg