21°

Samstag, 17.08.2019

|

Live!

Festival-Finale: Summer Breeze geht in die Endphase

Bullet for my Valentine krönen die Metal-Sause in Dinkelsbühl - vor 1 Stunde

DINKELSBÜHL  - Zum letzten Mal werden heute die Haare geschüttelt und die Pommesgabeln in die Luft gestreckt: Der letzte Summer Breeze Tag ist angebrochen. Die Fans sind bereit für Bands wie Lordi, Subway to Sally und Headliner Bullet for my Valentine. Mit unserem Live-Ticker sind sie mitten im Getümmel. [mehr...]

Bilder aus der Region
Nachrichten aus der Region

An der "Roten Wand" abgestürzt: 30-Jährige schwer verletzt

Sportlerin verunglückte in Oberfranken - Fehler beim "Umleinen" - vor 46 Minuten


WEISMAIN/KLEINZIEGENFELD  - Am Freitagnachmittag stürzte eine 30-Jährige beim Klettern an der "Roten Wand", einem beliebten Felsen im Kleinziegenfelder Tal (Lkr. Lichtenfels) etwa zehn Meter in die Tiefe. Sie zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass sie in eine Spezialklinik geflogen werden musste. [mehr...]

Lärmschutz: Kein Tempo 80 für Nürnberg und Forchheim

"Ein Tempolimit würde einer gerichtlichen Überprüfung nicht standhalten" - vor 5 Stunden


NÜRNBERG  - Der Verkehr auf den Autobahnen in der Region hat in den vergangenen Jahren gewaltig zugenommen. Viele Anwohner leiden unter dem Lärm und wollen ihn durch Tempolimits reduzieren. Doch Reinhard Pirner, Präsident der Autobahndirektion Nordbayern, macht ihnen da im Interview nicht viel Hoffnung. [mehr...] (8) 8 Kommentare vorhanden

Peugeot stößt mit Traktor zusammen: Eine Tote, zwei Schwerverletzte

Ehepaar wurde von Landmaschine geschleudert - Hubschrauber im Einsatz - vor 3 Stunden


FELLEN  - Am Freitagabend stießen auf einer Kreisstraße bei Fellen (Lkr. Main-Spessart) ein Auto und ein Traktor frontal zusammen. Das Ehepaar auf dem Traktor wurde durch die Wucht des Aufpralls von dem Gefährt geschleudert. Die Frau erlag in der Nacht zum Samstag in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Ihr Mann und die Autofahrerin erlitten schwere Verletzungen. [mehr...]

In der Luft mit einem Giganten: US-Militärheli im Lärm-Test

"Auch unsere Piloten machen Fehler", sagen die Verantwortlichen - vor 7 Stunden


KATTERBACH  - Die Diskussion um die US-Militärhelikopter über Katterbach schwelt seit Jahren. Es scheppert, wenn sich der 22-Tonnen-Gigant in die Lüfte erhebt. Die Beschwerden nehmen die Verantwortlichen auf der US-Army-Base ernst. Wir haben uns dort umgesehen. [mehr...]

Mit Elektroschocker und Apfel: Nachbarn gehen aufeinander los

Streit brodelt schon länger - Leichte Verletzungen - vor 2 Stunden


ALZENAU  - Ein Mann und eine Frau haben sich in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) mit einem Elektroschocker und einem Apfel um einen Parkplatz vor ihrem Wohnhaus gestritten. Die Polizei musste hart durchgreifen. [mehr...]

Wie im Museum: Matthias Mainusch und seine Retro-Wohnung

Vom Telefon mit Wahlscheibe bis hin zu Rüschenvorhängen - vor 5 Stunden


FORCHHEIM  - Für Liebhaber antiker Möbel und Gegenstände aus ferner Zeit ist diese Doppelhaushälfte in Reuth ein echter Glücksfall. Denn in der seit 1979 leerstehenden Wohnung im Erdgeschoss hat sich alles so erhalten, wie es damals verlassen wurde. Nun will der "Museumschef" Matthias Mainusch (41) die historischen Kuriositäten loswerden, damit er endlich umbauen kann. [mehr...]

Welt der fränkischen Wappen: Quizrunde Nr. 2

Bei der ersten Runde unserer Wappen-Rätselrunde waren schon ein paar Schmankerl dabei. Die zweite Runde ist nun etwas für echte Feinschmecker. Testen Sie Ihr Wissen!

Frage 1/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Besonders einladend wirkt das Wappen von Pfofeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ja nicht. Dafür hat es ordentlich Historie: Der Ort liegt am römischen Limes, dem einstigen Grenzwall. Dieser wurde im Volksmund "Pfahl" genannt. Nordöstlich von Pfofeld sind noch Reste der römischen Grenzanlage zu sehen. Die Farben Silber und Schwarz erinnern an die Landesherrschaft der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach.

Frage 2/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Die erste Geige im regionalen Instrumentenbau spielt Bubenreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt). Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich hier viele vertriebene Geigenbauer aus Schönbach im Sudetenland an. Das Wappen der Gemeinde ist deshalb auch noch sehr jung und stammt in dieser Form aus dem Jahr 1960. Der Pflug bezieht sich auf die landwirtschaftliche Tradition des Ortes. Der Schrägbalken zeigt das Band der Burschenschaft Bubenruthia.

Frage 3/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Reichlich überladen, abschreckend und staatstragend wirkt das Wappen der Stadt Erlangen. Das Wappen zeigt drei Schilde: den sogenannten Altstadtschild mit dem böhmischen Löwe über der Stadtmauer sowie die beiden Adlerwappen der Neustadt. Die Stadt Erlangen entstand 1812 durch die Vereinigung der Altstadt mit der Neustadt - ein schönes Wappen entstand aus dieser Liaison jedoch nicht.

Frage 4/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

"Halali" und "juchheissasa" möchte man ausrufen, so fröhlich-dynamisch wirkt das Wappen der Stadt Cadolzburg. Der Jagdhund ist seit 1317 die Helmzier der Nürnberger Burggrafen und weist auf deren Herrschaft. Die Bedeutung des Hirschen ist unklar.

Frage 5/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Ein blumiges Wappen hat die Gemeinde Flachslanden (Landkreis Ansbach), die als Siedlung in der Nähe von Flachsfeldern entstanden ist - deshalb die Flachsblüte. Das schwarze Kreuz weist auf den Deutschen Orden hin, der seit 1294 die Herrschaft im Ort innehatte. Im Ortsteil Virnsberg gibt es heute noch eine große ehemalige Deutschordensburg.

Frage 6/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Ein Mohrenkopf findet sich auch im Wappen der Gemeinde Simmelsdorf und steht dort für die Patrizierfamilie Tucher, die in Simmelsdorf ein Schloss und ihren Stammsitz hat. Das hier abgebildete Wappen ist allerdings das Signet der Stadt Coburg. Es stellt den heiligen Mauritius dar, den Patron der Hauptkirche und der Stadt. Von 1934 bis 1945 wurde der Kopf durch einen SA-Dolch mit Hakenkreuz im Knauf in einem von Schwarz und Gold gespaltenen Schild ersetzt, weil der damalige Oberbürgermeister meinte, es müsse die Bedeutung der Stadt für die Frühgeschichte der NS-Bewegung dargestellt werden.

Frage 7/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Manchmal macht man es sich ganz einfach bei der Kreation eines Wappens. Nein, der Osterhase wohnt nicht in Herrieden im Landkreis Ansbach. Der Hase stammt aus einem alten Namen der Reichsabtei Herrieden, die früher Hasaried hieß. Der Bischofsstab steht für die langjährige Verbindung zum Bistum Eichstätt.

Frage 8/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Beim Wappen der unterfränkischen Stadt Volkach geht das Franken-Herz auf. Neben dem Franken-Rechen ist nicht der Main, sondern das Flüsschen Volkach dargestellt. Der Wasserlauf ist umgeben von einem goldenen Feld, der für die fruchtbare Umgebung steht.

Frage 9/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Am Wappen von Dietenhofen (Landkreis Ansbach) sieht man, wie gern man Legenden heranzog, obwohl der Ortsname eigentlich einen ganz anderen Hintergrund hatte. Hier wurde der Ortsname von "Düten", also Blasen, abgeleitet. Einst soll sich Kaiserin Kunigunde verirrt haben, das Blasen des Nachtwächters brachte sie wieder auf den richtigen Weg. Tatsächlich leitet sich der Ortsname allerdings von dem Personennamen Dieto ab.

Frage 10/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Das "X" in diesem Wappen steht nicht für bekanntlich eigentlich gar nicht existierende Bielefeld (siehe: "Bielefeld-Verschwörung"), sondern ist tatsächlich ein schwebendes, blaues Andreaskreuz. Dieses bildet das Wappen der Stadt Ellingen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Weil im Jahr 1817 zwei andere Wappen-Entwürfe durchfielen, entschied man sich für diese schmucklose Variante.

NN-Wanderreporter unterwegs

Halbzeit bei den NN-Wanderreportern: Anne auf dem Weg nach Zautendorf

Etappe 20 führt unsere Reporterin durch den Landkreis tiefer in den Landkreis Fürth - vor 3 Stunden

LANGENZENN/ZAUTENDORF - Am Freitag hat Anne auf ihrer 13 Kilometer langen Etappe Fußgeld zahlen müssen, nun geht es ruhiger zu: Am letzten Tag ihrer Tour wandert unsere Reporterin von Langenzenn nach Cadolzburg-Zautendorf - und läutet damit die Halbzeit der NN-Wanderreporter ein. [mehr...]

Schottisches Tiefdruckgebiet sorgt für Schauer und Böen in Franken

Am Sonntag soll das Thermometer auf bis zu 30 Grad klettern - vor 4 Stunden

NÜRNBERG - Ein bunter Wetter-Mix steht uns am Wochenende bevor: Während der Samstag grau und regnerisch daherkommt, treibt uns der Sonntag mit Temperaturen um die 30 Grad den Schweiß auf die Stirn. Ab dem späten Nachmittag drohen dann Gewitter, starke Regenfälle und sogar orkanartige Böen. [mehr...]

Bilder von Polizeieinsätzen

Verwirrter droht Polizisten mit Messerangriff

Einweisung in Klinikum

MARKTHEIDENFELD - Vor einer Polizeiwache in Marktheidenfeld drohte in der Nacht auf Freitag ein offensichtlich verwirrter Mann einer Streife mit einem Küchenmesser und forderte die Beamten auf, ihn zu erschießen. [mehr...]

Vergewaltigung in Fürth: Angeklagter gesteht Tat

Täter hätte Deutschland längst verlassen müssen

FÜRTH - Der 38-jährige Adem K. hat gestanden, am Morgen des 3. November 2018 eine Frau mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben. Der Fall erregte große Aufmerksamkeit. [mehr...]


Nürnberg in Zahlen: Einwohner und Einkommen

Daten der Stadt grafisch aufbereitet

NÜRNBERG - Im Amt für Stadtforschung und Statistik werden Hunderte von Zahlen über Nürnberg gesammelt. Wir haben das aktuelle Jahrbuch genauer unter die Lupe genommen. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Viele Unfälle auf der A9: "Wir stehen am Limit"

Einsätze belasten die Feuerwehr

HILPOLTSTEIN - Parkplatzerweiterung, Lärmschutz, Vorbereitung der Brückensanierung: Seit Jahren wird auf der A9 gebaut. Eine Folge sind Staus - und die sorgen für Unfälle. [mehr...]