15°

Sonntag, 18.08.2019

|

Besonders in Mittelfranken: Honigernte in Bayern bricht ein

Das Wetter hat es bisher nicht gut gemeint mit den Imkern im Freistaat - 17.08. 15:20 Uhr

MAYEN/WACHTBERG  - Die bayerischen Imker haben in diesem Frühjahr heftige Ernteeinbußen hinnehmen müssen. Im Schnitt brachte jedes abgeerntete Bienenvolk in der sogenannten Frühtracht nur 12,5 Kilo Honig ein und damit ein Drittel weniger als vor einem Jahr (18,9 Kilo). [mehr...] (4) 4 Kommentare vorhanden

Bilder aus der Region
Nachrichten aus der Region

An der "Roten Wand" abgestürzt: 30-Jährige schwer verletzt

Zwei Freizeitunfälle im Landkreis Lichtenfels beschäftigten die Retter - 17.08. 15:12 Uhr


WEISMAIN/KLEINZIEGENFELD  - Am Freitagnachmittag stürzte eine 30-Jährige beim Klettern an der "Roten Wand", einem beliebten Felsen im Kleinziegenfelder Tal (Lkr. Lichtenfels) etwa zehn Meter in die Tiefe. Sie zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass sie in eine Spezialklinik geflogen werden musste. Nur kurze Zeit später stürzte ein Gleitschirmflieger in eine Obstbaumplantage. [mehr...]

"Unverpackt": Fränkischer Supermarkt eröffnet größte Abteilung Deutschlands

Über 1000 Produkte will ein Laden in Kulmbach ins Sortiment aufnehmen - vor 10 Stunden


KULMBACH  - Ein Supermarkt im fränkischen Kulmbach wird zum Vorreiter in Bayern: Dort gibt es jetzt eine Abteilung, in der nur verpackungsfreie Lebensmittel verkauft werden. Die Verantwortlichen werben mit dem größten Angebot in ganz Deutschland. [mehr...]

So soll der Fürther Hauptbahnhof 2021 aussehen

Hinter den bedruckten Planen läuft die aufwendige Sanierung - vor 11 Stunden


FÜRTH  - Hoppla, ist denn das Bahnhofsgebäude schon saniert? Das dürften sich manche Passanten dieser Tage verdutzt fragen, wenn sie am Bahnhofplatz unterwegs sind. Großflächige Planen verhüllen derzeit die Fassaden, dahinter wird gearbeitet. [mehr...] (2) 2 Kommentare vorhanden

Motorsensen-Unfall: Azubi bohrt sich Messer in Schenkel - Ausbilder droht Ärger

Junger Mann trug wohl keine Schutzkleidung - Strafanzeige gegen Vorgesetzten - vor 10 Stunden


ADELSDORF  - Er sollte mit einer Motorsense die Sträucher im Innenhof eines KfZ-Betriebes mähen, doch dabei kam es zu einem fatalen Unfall: Ein Auszubildender verletzte sich am Freitagnachmittag im mittelfränkischen Adelsdorf schwerer. Jetzt droht dem Ausbilder jede Menge Ärger. [mehr...]

Festival-Finale: Crowdsurfing und Metal-Ekstase beim Summer Breeze

Bullet for my Valentine krönen die Metal-Sause in Dinkelsbühl - vor 8 Stunden


DINKELSBÜHL  - Zum letzten Mal werden heute die Haare geschüttelt und die Pommesgabeln in die Luft gestreckt: Der letzte Tag auf dem Summer Breeze ist angebrochen. Die Fans sind bereit für Bands wie Lordi, Subway to Sally und Headliner Bullet for my Valentine. Mit unserem Ticker sind sie mitten im Getümmel live dabei. [mehr...]

Intimer Einblick: Architektenvilla in Forchheim öffnete zum Ausverkauf

Haushaltsauflösung verschaffte Interessenten Zugang zu Privatbesitz - vor 11 Stunden


FORCHHEIM  - Designerlampen auf Backstein, ein ausgestopfter Fuchs zwischen Spielzeug und Fundstücke aus der Antike: Bei der Haushaltsauflösung einer ehemaligen Forchheimer Architektenvilla konnten Besucher auf Schatzsuche gehen. Zahlreiche Kaufinteressenten nutzten die Chance für einen ungewöhnlichen Streifzug - und genossen seltene Einblicke. [mehr...]

Welt der fränkischen Wappen: Quizrunde Nr. 2

Bei der ersten Runde unserer Wappen-Rätselrunde waren schon ein paar Schmankerl dabei. Die zweite Runde ist nun etwas für echte Feinschmecker. Testen Sie Ihr Wissen!

Frage 1/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Besonders einladend wirkt das Wappen von Pfofeld (Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen) ja nicht. Dafür hat es ordentlich Historie: Der Ort liegt am römischen Limes, dem einstigen Grenzwall. Dieser wurde im Volksmund "Pfahl" genannt. Nordöstlich von Pfofeld sind noch Reste der römischen Grenzanlage zu sehen. Die Farben Silber und Schwarz erinnern an die Landesherrschaft der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach.

Frage 2/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Die erste Geige im regionalen Instrumentenbau spielt Bubenreuth (Landkreis Erlangen-Höchstadt). Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich hier viele vertriebene Geigenbauer aus Schönbach im Sudetenland an. Das Wappen der Gemeinde ist deshalb auch noch sehr jung und stammt in dieser Form aus dem Jahr 1960. Der Pflug bezieht sich auf die landwirtschaftliche Tradition des Ortes. Der Schrägbalken zeigt das Band der Burschenschaft Bubenruthia.

Frage 3/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Reichlich überladen, abschreckend und staatstragend wirkt das Wappen der Stadt Erlangen. Das Wappen zeigt drei Schilde: den sogenannten Altstadtschild mit dem böhmischen Löwe über der Stadtmauer sowie die beiden Adlerwappen der Neustadt. Die Stadt Erlangen entstand 1812 durch die Vereinigung der Altstadt mit der Neustadt - ein schönes Wappen entstand aus dieser Liaison jedoch nicht.

Frage 4/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

"Halali" und "juchheissasa" möchte man ausrufen, so fröhlich-dynamisch wirkt das Wappen der Stadt Cadolzburg. Der Jagdhund ist seit 1317 die Helmzier der Nürnberger Burggrafen und weist auf deren Herrschaft. Die Bedeutung des Hirschen ist unklar.

Frage 5/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Ein blumiges Wappen hat die Gemeinde Flachslanden (Landkreis Ansbach), die als Siedlung in der Nähe von Flachsfeldern entstanden ist - deshalb die Flachsblüte. Das schwarze Kreuz weist auf den Deutschen Orden hin, der seit 1294 die Herrschaft im Ort innehatte. Im Ortsteil Virnsberg gibt es heute noch eine große ehemalige Deutschordensburg.

Frage 6/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Ein Mohrenkopf findet sich auch im Wappen der Gemeinde Simmelsdorf und steht dort für die Patrizierfamilie Tucher, die in Simmelsdorf ein Schloss und ihren Stammsitz hat. Das hier abgebildete Wappen ist allerdings das Signet der Stadt Coburg. Es stellt den heiligen Mauritius dar, den Patron der Hauptkirche und der Stadt. Von 1934 bis 1945 wurde der Kopf durch einen SA-Dolch mit Hakenkreuz im Knauf in einem von Schwarz und Gold gespaltenen Schild ersetzt, weil der damalige Oberbürgermeister meinte, es müsse die Bedeutung der Stadt für die Frühgeschichte der NS-Bewegung dargestellt werden.

Frage 7/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Manchmal macht man es sich ganz einfach bei der Kreation eines Wappens. Nein, der Osterhase wohnt nicht in Herrieden im Landkreis Ansbach. Der Hase stammt aus einem alten Namen der Reichsabtei Herrieden, die früher Hasaried hieß. Der Bischofsstab steht für die langjährige Verbindung zum Bistum Eichstätt.

Frage 8/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Beim Wappen der unterfränkischen Stadt Volkach geht das Franken-Herz auf. Neben dem Franken-Rechen ist nicht der Main, sondern das Flüsschen Volkach dargestellt. Der Wasserlauf ist umgeben von einem goldenen Feld, der für die fruchtbare Umgebung steht.

Frage 9/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Am Wappen von Dietenhofen (Landkreis Ansbach) sieht man, wie gern man Legenden heranzog, obwohl der Ortsname eigentlich einen ganz anderen Hintergrund hatte. Hier wurde der Ortsname von "Düten", also Blasen, abgeleitet. Einst soll sich Kaiserin Kunigunde verirrt haben, das Blasen des Nachtwächters brachte sie wieder auf den richtigen Weg. Tatsächlich leitet sich der Ortsname allerdings von dem Personennamen Dieto ab.

Frage 10/10:

Welche Kommune versteckt sich hinter diesem Wappen?

Das "X" in diesem Wappen steht nicht für bekanntlich eigentlich gar nicht existierende Bielefeld (siehe: "Bielefeld-Verschwörung"), sondern ist tatsächlich ein schwebendes, blaues Andreaskreuz. Dieses bildet das Wappen der Stadt Ellingen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Weil im Jahr 1817 zwei andere Wappen-Entwürfe durchfielen, entschied man sich für diese schmucklose Variante.

NN-Wanderreporter unterwegs

Endspurt für NN-Wanderreporterin: Anne ist am Ziel!

Etappe 20 führte unsere Reporterin tiefer in den Landkreis Fürth hinein - vor 8 Stunden

LANGENZENN/ZAUTENDORF - Am Freitag hat Anne auf ihrer 13 Kilometer langen Etappe Fußgeld zahlen müssen, nun geht es ruhiger zu: Am letzten Tag ihrer Tour wandert unsere Reporterin von Langenzenn nach Cadolzburg-Zautendorf - und läutet damit die Halbzeit der NN-Wanderreporter ein. [mehr...]

Sommer-Intermezzo: Am Sonntag bis zu 30 Grad möglich

Zum Wochenstart rauscht das Thermometer aber wieder in den Keller - vor 11 Stunden

NÜRNBERG - Endet das Wochenende doch noch versöhnlich? Nachdem ein schottisches Tiefdruckgebiet für Schmuddelwetter in Franken sorgte, scheint schon am Sonntag ein Sommer-Intermezzo möglich. Knackt die Region die 30-Grad-Marke? [mehr...]

Bilder von Polizeieinsätzen

Motorsensen-Unfall: Azubi bohrt sich Messer in Schenkel

Ausbilder droht jetzt Ärger

ADELSDORF - Er sollte mit einer Motorsense die Sträucher im Innenhof eines KfZ-Betriebes mähen, doch dabei kam es zu einem fatalen Unfall - einer, der ein Nachspiel haben dürfte. [mehr...]

Vergewaltigung in Fürth: Angeklagter gesteht Tat

Täter hätte Deutschland längst verlassen müssen

FÜRTH - Der 38-jährige Adem K. hat gestanden, am Morgen des 3. November 2018 eine Frau mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben. Der Fall erregte große Aufmerksamkeit. [mehr...]


Hier dürfen Hunde in Nürnberg ohne Leine laufen

Übersichtskarte aller Freiflächen

NÜRNBERG - 14.856 Hunde sind in Nürnberg gemeldet - sie alle müssen irgendwo ausreichend Auslauf bekommen. In den meisten Grünflächen gilt aber Leinenpflicht. [mehr...] (10) 10 Kommentare vorhanden

Aria aus Franken: Ein Jahr mit dem Spenderherzen

Körper hat Organ gut angenommen

STOPFENHEIM - Der zweijährigen Aria aus Stopfenheim wurde im Sommer 2018 in den USA ein Spenderherz eingesetzt. Die erfreuliche Nachricht: dem kleinen Mädchen geht es gut. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden