15°

Sonntag, 16.06.2019

|

Albrecht Dürer als Reiseleiter

Ein Buch zum Mitmachen: Nürnberg entdecken für die Kleinsten - 18.11.2011

Kunterbuntes Team mit viel (Stadt-)Wissen: Dürer&Klexi. © aus dem Buch


Was den großen Albrecht Dürer erschreckt, findet Klexi toll. Das beginnt schon bei dessen – nun ja, sagen wir „Kreation“. Ist doch das Malergenie selbst überrascht, als sein Pinsel den kleinen Hasen Klexi wie von selbst auf die Leinwand zaubert. Von nun an hoppelt Klexi neben seinem berühmten Schöpfer durch Nürnberg – und hält den wohl größten Sohn der Stadt mit seinen verwegenen Ideen hübsch auf Trab. Ob es nun um den „goldenen Ring“ am Schönen Brunnen geht, den von Veit Stoß geschaffenen „Engelsgruß“ in der Lorenz-Kirche, einen kuriosen Besuch im Tiergarten oder um eine Gespenster-Jagd auf der Kaiserburg.

Kommunikationsdesignerin Birgit Osten schuf mit „Dürer&Klexi“ ein Nürnberg-Bilderbuch für kleine Entdecker ab vier Jahren. In zwölf Kapiteln erschließen sich Kinder, gemeinsam mit Dürer&Klexi, prägnante Sehenswürdigkeiten, machen eine Zeitreise mit dem „Adler“, helfen Martin Behaim, seine kugelige Welt zu retten, erforschen die Hintergründe des „Männleinlaufens“ oder entwerfen drei spannende Pfade durch die Innenstadt, auf deren Routen es noch viele weitere interessante Orte, beispielsweise Museen, zu erkunden gilt.

Als Erzählerin spart Birgit Osten für ein Bilderbuch nicht eben an Text, auch nicht an kunterbunter, bisweilen verwirrender Gutelaune-Grafik: Wie im Internet ploppen Info-Texte und Mitmach-Lücken auf, die in unterschiedlichen Schriftarten und in kurzen, einfachen Sätzen den Lauftext ergänzen. Gern folgt man Ostens sympathischen und so unterschiedlichen Stadtführern bei diesem Kunstgeschichts-Einstieg für die Kleinsten.

Das Kinderbuch wurde in Zusammenarbeit mit der Congress- und Tourismuszentrale, der Direktion der Städtischen Museen, dem Germanischen Nationalmuseum und mit Pädagogen entwickelt. „Unternehmer der Region können das Projekt auch als Sponsor unterstützen und erscheinen bei der nächsten Auflage mit ihrem Logo im Buch“, erläutert Birgit Osten, die Nürnbergern bereits durch verschiedene Projekte ihrer Werbeagentur, darunter die MobiCard und die Kampagne der VAG, bekannt sein dürfte. Eine englische Version von „Dürer&Klexi“ ist bereits in Arbeit.

Punktgenau erscheint das Buch im Vorfeld zur seit 40 Jahren größten Dürer-Ausstellung in Deutschland, die ab Ende Mai 2012 im Germanischen Nationalmuseum zu sehen sein wird. Man könnte das Bilderbuch als liebenswerte Vorstufe zu Ulrike Fritz’ bemerkenswertem „Kinder entdecken Nürnberg – ein Nürnbergbuch für kleine und große Leute“ sehen, doch ist dieses Werk leider vergriffen. Noch werden gebrauchte Exemplare im Internet angeboten: Wer eines ergattern kann, sollte unbedingt zugreifen!

„Um Nürnberg rum“ heißt der Folgeband von Ulrike Fritz. Wer Nürnberg also mit „Dürer& Klexi“ erobert hat, könnte sich mit den Eltern in die Umgebung wagen. Vorerst aber klärt Klexi, während Dürer ein Nickerchen hält, die Frage: Was ist überhaupt ein Porträt? Wer es weiß, kann es bei der großen Klex-Party gleich einmal ausprobieren – und vielleicht gibt es so ein Fest mit viel Farbe und Kreativität 2012 ja nicht nur im Buch, sondern tatsächlich auf dem echten Tiergärtnertorplatz vor Dürers Haus?

Vorerst endet Birgit Ostens kreativ-vergnügliche Abenteuerreise durch Nürnberg aber wie bei Asterix und Obelix – am (fränkischen) Lagerfeuer unter dem Sternenzelt.

Birgit Osten: Dürer&Klexi, Tümmel Verlag, 32 S., 14,95 Euro. Erhältlich unter: www.tuemmel.de, in ausgesuchten Buchhandlungen, in städtischen Museen und der Tourismuszentrale.


  

Anabel Schaffer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Ressorts