Freitag, 21.02.2020

|

zum Thema

Die wilden Woldschebberer

Eine uralte Legende aus Mitteleschenbach - 07.02.2020 13:00 Uhr

Eine uralte Legende aus Mitteleschenbach © Viola Bernlocher


Angst braucht man aber keine zu haben. Geister, die klappern, beißen nicht. Und der Bauer, dem irgendwann vor vielen, vielen Jahren die Waldgeister begegnet sind, hatte auch keine Angst – jedenfalls wenn man der Überlieferung aus dem Mitteleschenbacher Heimatbuch Glauben schenken darf.

Da steht geschrieben, dass der besagte Bauer eines Nachts aus Neugierde auf dem dunklen Dorfplatz von Mitteleschenbach auf seinem Hexenschemel kniete, um die sagenumwobenen Hexen und Geister endlich mal live zu sehen. Und tatsächlich: Punkt Mitternacht hörte er ein lautes Getöse und Brausen, und dann kamen sie: Waldgeister, Dorfhexen und ein neunmalgeschwänzter Teufel.

Das alles soll sich vor langer Zeit ereignet haben, aber jedes Jahr in der Faschingszeit ertönt wieder das Getöse und Brausen, wenn die Woldschebberer angetrabt kommen. Seit 2013 gibt es die Brauchtumsgruppe in Mitteleschenbach und sie zählt mit den riesigen klappernden Geistern auf den Faschingsumzügen in der Region auf jeden Fall zu den Highlights. Schon von Weitem kann man sie sehen und hören. Die Gewänder der Schebberer, Geister und Waldfeen sind aus Leinen oder Sackleinen und mit Samtborten, Fell und Filzblättern geschmückt.

Aber noch mal zurück zur Angst: Wenn man Pech hat, wird man als Zuschauer eines Faschingsumzugs von den Waldgeistern eingekreist und entkommt ihnen nicht mehr so schnell. Alles schon passiert. Dann folgt dem nervösen Kichern vielleicht doch ein kleiner Anflug von Angstschweiß und Herzklopfen… Aber wer den Grusel nicht mag, ist auf einem fränkischen Brauchtumsumzug sowieso fehl am Platz. Da geht es schon öfter mal ein bisschen derb zu.        

Termine: Sonntag, 9. Februar, 14 Uhr, Hummelremmidemmi, Pleinfeld; Sonntag, 23. Februar, 14 Uhr, Faschingsumzug, Mitteleschenbach;
Dienstag, 25. Februar, 14 Uhr, Faschingsumzug, Spalt.

Miriam Zöllich Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem