23°

Dienstag, 16.07.2019

|

zum Thema

Eine superschöne Idee

Weitblick Open Air im Garten von Regens Wagner - 07.07.2019 14:31 Uhr

Festival im Garten von Regens Wagner


Und zwar nicht gerade in der letzten Hütte, die man im Dorf gefunden hat, sondern im örtlichen Schloss, das an einem Hang über dem Brombachsee thront. In dem barocken Obstgarten auf der Rückseite hat das Open Air seine Heimat gefunden. An der Bühne vorbei schaut man auf das Schloss, im Rücken hat man den See und neben einem stehen 200 knorrige Obstbäume. Ein Gelände, auf dem sich ein ausnehmend gechillter Sommertag verbringen lässt.

Zumal es noch starke Musik und eine super Idee zu feiern gilt. Denn Regens Wagner geht es mit dem Festival nicht ums Geld, sondern um die Menschen, die bei ihnen wohnen. „2014 hat das angefangen, da haben wir LaBrassBanda ganz spontan angehauen, als die bei der Bierzelttour in Gunzenhausen waren“, erzählt Flo Reichl, der bei Regens Wagner arbeitet und einer der Köpfe hinter dem Projekt ist. „Die haben dann tatsächlich zugesagt und bei uns einen 20-Minuten-Auftritt gemacht.“

Bewohner und Mitarbeiter waren begeistert. Im nächsten Jahr konnte man zuerst Haindling und dann die Bayern 3-Band überzeugen, und die Musik wurde Teil von Regens Wagner in Absberg. Weil die Livekonzerte den Bewohnern irre Spaß machen, wie Reichl erzählt. Aber auch, weil die Musik die perfekte Brücke ist, um Begegnungen zu ermöglichen. Zwischen den „normalen“ und den „besonderen“ Menschen in Absberg.

Die Bewohner helfen beim Weitblick eifrig mit. Sie sitzen an der Kasse, legen als Helfer Hand an oder schwingen vor der Bühne das Tanzbein. Sie sind stolz auf ihr Festival und wünschen sich möglichst viele Besucher. Und das ist ein Wunsch, den man ihnen eigentlich recht gut erfüllen kann.           

27. Juli, Schlossgarten, Absberg 

Jan Stephan Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem