28°

Montag, 10.08.2020

|

zum Thema

Krimisommer in Eschenbach

Mordsgeschichten aus dem Fränkischen - 27.07.2020 13:17 Uhr

Mordsgeschichten aus dem Fränkischen


Im Ars Vivendi Verlag, der publizistischen Heimat fränkischer Lokalkrimis, hat der 56-Jährige schon eine stattliche Anzahl an Büchern publiziert, die wir in unserem Carpe diem immer mal wieder auch vorgestellt haben. Auch auf dem leider beerdigten Weißenburger Krimifestival durfte man Prosch schon einmal begrüßen. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Wolframs-Eschenbacher Autor eigentlich hauptberuflich Bilanzbuchhalter in einer Steuerkanzlei ist. Das Schreiben sieht er als Ausgleich, erklärt er: „Anders wäre die Flut an Neuerungen im Steuerrecht kaum auszuhalten.“

Unter den Veröffentlichungen sind zahlreiche Beiträge für Kurzkrimi-Sammlungen wie Zwetschgamännlamorde oder Frankenweinmorde.  „Frankenruh“ und „Blaue Bäume“ sind die ersten beiden Werke einer eigenen Krimireihe um Kommissar Brendle, und jedes Jahr erscheint eine Kurzgeschichte von Horst Prosch im Ars Vivendi Krimi-Kalender. Aber ganz so festgefahren ist Prosch in seinem Genre nicht; auch zwei Romane hat der Wolframs-Eschenbacher schon verfasst.

Beim Krimisommer aber geht es definitiv nur um das Krimigenre, das die Deutschen sowohl am Fernseher als auch auf dem Buchmarkt einfach brennend interessiert. An jedem Abend werden in Wolframs-Eschenbach andere Geschichten präsentiert und damit natürlich auch andere Verbrechen verübt. Zu hören gibt es Kurzkrimis aus dem besagten literarischen Krimi-Kalender, Ausschnitte aus Kriminalromanen und andere spannende Texte, deren Bandbreite von heiter bis skurril reicht. Schmunzeln und Gänsehaut liegen dabei häufig nahe beieinander.

Alle Lesungen des Wolframs-
Eschenbacher Krimisommers finden auf dem Parkplat neben dem Friedhof unter freiem Himmel statt, wärmende Decken, Sitzkissen, Getränke oder der eigene Lieblingsstuhl dürfen und sollten also mitgebracht werden. Bei ungünstigen Wetterbedingungen entfallen die Lesungen kurzfristig; Ersatztermine sind nicht vorgesehen. Aber das wird schon werden, heißt ja nicht umsonst KrimiSOMMER.   

Donnerstag, 30. Juli, 19 Uhr, Parkplatz am Friedhof, Wolframs-Eschenbach

Weitere Termine: 6., 14., 21. und 28. August. Informationen telefonisch unter 09875/1567.

 

Miriam Zöllich Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem