16°

Sonntag, 16.06.2019

|

zum Thema

Literatur unter dem Birnenbaum

Ewald Arenz liest auf einer Streuobstwiese in Spielberg - 06.06.2019 09:04 Uhr

Literatur unter dem Birnenbaum


Arenz setzt die junge, genervte Abiturientin Sally und die ältere, verschlossene Liss auf einen Hof, mitten in eine weite Landschaft. In eine Landschaft, in ein Buch, in dem die alten Obstbäume eine Rolle spielen.

Und das bringt uns zu der Landschaft, in der diese Lesung stattfinden wird. Als literarisches Sommer–Open-Air im Streuobsthang nahe dem Gasthof Gentner in Spielberg. Das ist doch eine wunderbare Idee, die die beiden Buchhändlerinnen Melena Renner (Buchhandlung Am Färberturm, Gunzenhausen) und Bettina Balz (Buchhandlung Stoll, Weißenburg) da gemeinsam auf die Beine gestellt haben.

Ewald Arenz liest aus seinem Roman „Alte Sorten“ © Cover: DuMont Buchverlag


Man kann sich den leicht dandyhaften Arenz sehr gut in einem weißen Anzug und Strohhut im hohen Gras zwischen den alten Bäumen sitzend in dieser weiten blauen Landschaft vorstellen. Wie er etliche Passagen liest, mit Landschaftsbeschreibungen, die so klingen, als stünden sie nicht in den Seiten des Buches, sondern hätten ihren Grund in den hügeligen Landschaften, die sich vor den Spielberg ergießen.

Sehr schön kann man sich das vorstellen und schmeckt ein wenig von den Birnen, die im Roman einen so große Rolle spielen. Eine Veranstaltung, auf die man sich freuen kann.               

Sonntag, 23. Juni, 11 Uhr, Streuobstwiese Gentner, Spielberg 

Jan Stephan Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem