Mittwoch, 18.09.2019

|

zum Thema

Zuhause im Reich des Vergessens

Der alte König im Exil - 09.09.2019 13:15 Uhr

In einer anderen Wirklichkeit: Arno Geiger mit seinem Vater. © Wonge Bergmann


Es ist ein stellenweise glitzerndes Buch, das den Vater nie bloßstellt, aber eine Ahnung von der Welt vermittelt, in die sich der alte Mann ohne eigenes Verschulden geworfen sieht. Jener Mann, der beinahe an der Ostfront gestorben wäre und den Rest seines Lebens als Gemeindebeamter in seinem Heimatdorf verbracht hat. Eine Geschichte voller Klugheit und Witz, die lehrt, dass das Unsagbare vielleicht zumindest aushaltbar und ihm sogar etwas abzugewinnen ist.

Arno Geiger: „Der alte König in seinem Exil“ © Hanser Literaturverlage


Dieses Buch von Arno Geiger erwecken Achim Conrad und Thomas Zieler in einer szenischen Lesung zum Leben. Anlass ist das zehnjährige Jubiläum der Alzheimer-Gesellschaft Weißenburg und Umgebung. Eine gute Art, den Anlass zu begehen.         

Dienstag, 24. September, 19 Uhr, Gotisches Rathaus, Weißenburg 

Jan Stephan Carpe diem

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Carpe Diem