Montag, 19.04.2021

|

Neues Portal bietet Bars mehr Spielraum

17.02.2021 12:00 Uhr

Die Betriebe sind in einer prekären Lage: Die neue Plattform möchte daher deutschlandweit Bars und Lokalen unter die Arme greifen.

17.02.2021 © imago/Maria Gänßler


So können die eigenen Snacks und Drinks – je nach Möglichkeit - geliefert oder auch nur zur Abholung bereitgestellt werden. Bisher sind sechs Bars dabei. Um das Portal final an den Start zu bringen, wünscht er sich aber noch ein paar mehr. Das Problem: Viele Läden gehen aktuell gar nicht ans Telefon. Von zehn angerufenen gingen im Durchschnitt nur etwa zwei ran, berichtet Aygün. Die Resonanz sei aber gut. Die eine Hälfte würde in der Regel sofort zusagen, die andere zumindest Interesse bekunden, beschreibt er die bisherigen Erfahrungen. Vorwiegend richtet sich das Angebot an Unternehmen aus Nürnberg und Erlangen, weil sie Studentenstädte sind.


Der Vorteil an der neuen Plattform: Für die vertretenen Lokalitäten entstehen keine Fixkosten. Sponti Hour berechnet stattdessen eine anteilige Gebühr an den Transaktionen, diese liegt bei 3 Prozent. „Falls niemand etwas kauft, ist es für die Bars kostenlos“, fasst Aygün das Konzept zusammen. Auch eine Vertragsbindung gebe es nicht. Er möchte den beteiligten Läden auch die Möglichkeit bieten, Angebote, etwa Rabatte auf Drinks, für ihre Kunden auf der Plattform bereitzustellen. Ein Muss sei das zwar nicht, Aygün sieht darin aber eine gute Gelegenheit, Kaufanreize zu schaffen. Das System selbst läuft über Gutscheine mit QR-Codes, die vor Ort eingescannt werden können.

Mit seinem Projekt möchte Aygün für Bars während der Corona-Situation eine einfache Möglichkeit bieten, ihre Produkte weiterhin – natürlich in Einklang mit den geltenden Auflagen – unter die Leute zu bringen. Aber auch langfristig soll das Portal Bestand und Nutzen haben. In Zukunft ist geplant, den Kneipen die Möglichkeit zu geben, Informationen über sich auf dem Portal zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören beispielsweise Getränkekarten, Jobmöglichkeiten und Öffnungszeiten. Auch Aktionen wie Live-Konzerte können die Unternehmer auf einer Art Profil ankündigen.

Noch im Aufbau

Die Seite ist aktuell schon erreichbar, aber das Zahlungssystem noch nicht freigeschaltet. Aygün hofft auf weitere interessierte Bars und Kneipen, um für den Start noch etwas mehr Auswahl auf seiner Seite zu haben. Wer selbst ein Lokal betreibt und mitmachen möchte, findet auf der Webseite alle nötigen Infos.

Konstantin Pavel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.