13°

Montag, 20.05.2019

|

Mofa mit 13: Kein Helm, kein Licht, kein Führerschein

Straße mit Handy "ausgeleuchtet" - Alkoholnachschub für Halloween-Party - 02.11.2010 13:33 Uhr

Ein 13-jähriger Junge am Lenker eines frisierten Mofas und sein 15-jährigen Sozius waren sich offensichtlich der Gefahr nicht bewusst, in die sie sich in der Nacht zum Montag, 01.11.10, begeben hatten: Die beiden Schüler waren gegen Mitternacht einer Zivilstreife im Gewerbegebiet Kleinerlbach aufgefallen. An dem Mofa war das Fahrlichtlicht komplett ausgefallen, so dass der Sozius mit seinem Mobiltelefon die Fahrbahn auszuleuchten versuchte. Beide trugen keinen Schutzhelm.

Bei der Verfolgung stellte die Streife fest, dass das Zweirad rund 50 Stundenkilometer schnell war und somit doppelt so schnell wie erlaubt fuhr. Die beiden jungen Leute kamen von einer Halloween-Party in einer Gemeinde im oberen Aischgrund und sollten für ihre Freunde in der Kreisstadt alkoholischen Getränkenachschub organisieren.

Die Staatsanwaltschaft und das Jugendamt werden von dem Vorfall unterrichtet. Gegen den kaum einsichtigen 15-Jährigen wurde zudem Anzeige erstattet, da er gegenüber den Beamten hartnäckig falsche Angaben zu seiner Identität machte. Beide wurden noch in der Nacht ihren wenig begeisterten Eltern übergeben. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Polizeischlagzeilen