Freitag, 26.04.2019

|

Rechtstradikale demonstrieren in Weißenburg und Treuchtlingen

Landkreisbündnis gegen Rechts organisiert Widerstand gegen Versammlung - 11.03.2012 16:07 Uhr

Die "Jungen Nationaldemokraten" hatten unter der Überschrift “Wir sind keine Terroristen – Die Presse lügt“ eine Kundgebung auf dem Weißenburger Marktplatz angekündigt. Daraufhin kündigte das "Landkreisbündnis gegen Rechts" eine Eilversammlung zum Thema “Nazis raus aus unserer Stadt“ an.

Gegen 10:30 Uhr versammelten sich die Gegendemonstranten - zeitweise bis zu 300  Menschen - im südlichen Teil des Marktplatzes. Gegen 14:30 Uhr erreichten etwa 30 Anhänger der "Jungen Nationaldemokraten" geschlossen den Nordteil des Marktplatzes. Sie hielten Reden und spielten Musik. Die Gegendemonstranten protestierten lautstark. Die Stimmung war angespannt, eskalierte aber nicht. Vier Personen wurden vorläufig wegen Körperverletzung beziehungsweise Beleidigung festgenommen.

Am Abend versammelten sich dann 40 offenbar Rechtsradikale in Treuchtlingen - sie marschierten vom Festplatz aus in Richtung Bahnhof, hielten Transparente und riefen Parolen. Die Polizei geht davon aus,  dass die meisten Teilnehmer dieser Spontandemo vorher an der Versammlung in Weißenburg teilgenommen hat. Gegen 21 Uhr abends löste sich der Zug auf. 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Polizeischlagzeilen