Montag, 18.11.2019

|

Fake-Organisation wirbt für Anti-Masturbations-Kreuz

Abstinenzgarantie für Kids ab 5 Jahren - 04.07.2014 16:57 Uhr

Garantiert keine Bewegungsfreiheit: Mit dieser speziellen Vorrichtung für Kinder gibt es kein Masturbationsrisiko. Diese Erfindung war allerdings als Spaß gemeint. © Screenshot facebook


Am 26. Juni kam der Post auf Facebook: Mit dem neuen Anti-Masturbations-Kreuz können Eltern wieder beruhigt schlafen. Die Sünde der Selbstbefriedigung ist ausgeschlossen, immerhin werden sowohl Arme als auch Beine des Kindes sicher eingeschnürt.

Völliger Blödsinn, doch die Internetwelt hat diese Falschmeldung geglaubt. Witzbold "Lonnie Childs" ist Gründer der Organisation Stop Masturbation Now, einer nicht ganz ernst gemeinten Website, in der der Verzicht auf Masturbation angepriesen wird.

Nachdem die Meldung auf Facebook gepostet wurde, machte sie schnell die Runde und schwappte auch auf Twitter über. Mit dem Hashtag #StopSatan2014 wurde sich völlig schockiert über die Idee zur Weltverbesserung ausgelassen: "How did this even become an idea?" - "Wie kommt man überhaupt auf so etwas?" fragten sich die User, die mit der Falschmeldung übers Ohr gehauen wurden.

Eine witzige Idee von "Lonnie Childs", der damit für Unruhe sorgte. Nach ein paar Tagen kamen dann selbst die naivsten Internet-User dahinter: Das "Anti-Masturbation-Cross" ist einfach nur erfunden.

Nina Wunder

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Schlagzeilen