12°

Samstag, 10.04.2021

|

Aufwändig gestaltete Pharao-Werke

20.01.2014

Hohen Aufwand betrieb die 8f der Realschule Zirndorf mit einem Film und einer ägyptischen Bravo.

19.01.2014 © Berny Meyer


Die Aufgabe war so gestaltet, dass die Schüler alle möglichen Ideen einbringen konnten. Sie sollten sich mit dem Pharao Tutanchamun auseinandersetzen und ein Medium gestalten. Ob Zeitung, Zeitschrift, Film oder Webseite war den kreativen jungen Leuten überlassen.

Die Klasse 5a des Gymnasiums Feuchtwangen gestaltete ein Freundschaftsbuch.

19.01.2014


Insgesamt haben wir 18 Einsendungen von Schulen aus der Umgebung bekommen. Die Schüler der vierten bis achten Klassen schickten uns Pharao-Zeitungen, ägyptische Bravos, Toten- und Freundschaftsbücher, aber auch eine ägyptische Tagesschau, Filme, Schriftrollen oder eine Grabungskiste mit neuen Funden und einem Tutanchamun-Song.

Eine Zeitung mit viel Detailwissen und gut recherchierten Informationen kreierte die Klasse 6b der Johann-Pachelbel-Schule Nürnberg.

19.01.2014


Der Jury fiel es bei der Auswahl der Einsendungen dementsprechend schwer, sich für drei Gewinner zu entscheiden. Jedem Beitrag sieht man an, wie viel Zeit, Arbeit und Ideen die kleinen und großen Schüler reingesteckt haben. Daher hat sich die Jury entschieden, zusätzlich einen Sonderpreis zu vergeben.

Die Klasse 5c des Gymnasiums Feuchtwangen gestaltete ein Totenbuch.

19.01.2014


Am Freitag kamen Delegationen aller Teilnehmerklassen ins Café der Tutanchamun-Ausstellung und nahmen ihre Preise entgegen. Hier verraten wir euch alle Gewinnerklassen: Der 1. Preis ging an die 8f der Realschule Zirndorf für ihre ägyptische Bravo namens „Ägypto“ und ihren Film, der mit großem Aufwand gedreht wurde. Die Klasse darf nun nach Berlin fahren und dort das Ägyptische Museum und die Ägyptische Botschaft besuchen. Die Übernachtung sponsert der Landesverband Berlin-Brandenburg des Deutschen Jugendherbergswerks.

Eine weitere Seite aus dem Totenbuch der Klasse des Gymnasiums Feuchtwangen.

19.01.2014


Den 2. Platz belegten mit ihrem Freundschafts- und Totenbuch die 5a und die 5c des Gymnasiums Feuchtwangen, die einen Tag im Legoland verbringen. Auf den 3. Platz kam die 6b der Johann-Pachelbel-Realschule Nürnberg mit ihrer Ägyptenzeitung. Der nächste Wandertag geht in den Freizeitpark Geiselwind. Den Sonderpreis, ein Kinobesuch, erhielt die 7d des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums Oberasbach für ihren Film.

goe

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Szene Extra

07.12.2020 19:07 Uhr