14°

Donnerstag, 09.04.2020

|

zum Thema

Eine Muslimin trifft das Nürnberger Christkind

nanu!?-Kinderreporterin Sude hat vor allem eine Frage: Wer ist dieses Wesen? - 24.12.2019 09:44 Uhr

Sude war aufgeregt, als sie das Christkind traf. Doch das Christkind Benigna Munsi beruhigte die Zwölfjährige: Sie war selbst einmal Kinderreporterin bei den Nürnberger Nachrichten. © Foto: Eduard Weigert


Sude: Was ist deine Aufgabe als Christkind?

Christkind: Meine Aufgabe ist es, für andere Menschen da zu sein. Vor allem für die Menschen, denen sonst weniger zugehört wird oder die benachteiligt sind. Deshalb besuche ich Kindergärten, Seniorenheime, Einrichtungen für Behinderte, Krankenhäuser oder Obdachlosenunterkünfte. Und natürlich auch meinen Markt. Ich bin da, höre den Menschen zu und erzähle ihnen etwas.

Kennst du unser Zuckerfest?

Christkind: Ja, das kenne ich. Es ist das wichtigste Fest in deiner Religion. Ich habe zwei Freundinnen, die auch Musliminnen sind.

Wie alt bist du?

Christkind: Also vom Aussehen her bin ich 17 Jahre alt. Aber in Wirklichkeit bin ich viel, viel, viel älter . . .

Bilderstrecke zum Thema

Streifzug: So zauberhaft ist der Nürnberger Christkindlesmarkt 2019

Gerade pünktlich zur Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarktes verzogen sich die Regenwolken und sorgten dafür, dass Benigna Munsi ihren Prolog vor Tausenden und vor allem trockenen Besuchern halten konnte. Wir haben die Fotos vom ersten Tag auf dem Weihnachtsmarkt in einer Bildergalerie gesammelt.


Bist du ein Junge oder ein Mädchen?

Christkind: Das Christuskind ist Gottes Sohn, also Jesus, und der feiert am 24. Dezember Geburtstag. Und das Christkind ist ein Engel. Das Wort "Kind" in Christkind sagt dir ja nicht, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Aber vom Aussehen her bin ich ein Mädchen.


So eröffnete Benigna den Christkindlesmarkt


Wie schaffst du es, rechtzeitig alle Geschenke zu verteilen?

Christkind: Ich kann fliegen, dafür habe ich ja meine Flügel, schau (das Christkind breitet seine Flügel aus). Außerdem hilft mir ja der Weihnachtsmann.

Was ist denn der Unterschied zwischen dir und dem Weihnachtsmann?

Christkind: Es gibt Kinder, zu denen kommt der Weihnachtsmann, und es gibt Kinder, zu denen kommt das Christkind. Wir teilen uns die Arbeit.

Gibt es Wünsche, die du nicht erfüllen kannst?

Christkind: Ich kann den Weltfrieden leider nicht alleine erschaffen. Das können nur die Menschen.

Bilderstrecke zum Thema

Nachtgeschichten: Wenn am Christkindlesmarkt das Licht ausgeht

Gut zwei Millionen Menschen besuchen jedes Jahr den Nürnberger Christkindlesmarkt, aber die wenigsten wissen, was dort eigentlich los ist, wenn die Buden schließen. Manche Markthändler schnappen sich nur noch schnell ihre Tageseinnahmen und gehen dann in den wohlverdienten Feierabend. Andere müssen noch den Grill für den nächsten Tag aufpolieren - und wie andere verbringen dort die ganze Nacht.


Sieht das Christkind wirklich alles?

Christkind: Ja. Ich habe mein Sternenfernglas, damit sitze ich auf meiner Wolke und sehe alles.

Was macht das Christkind den Rest des Jahres?

Christkind: Ich muss sehr viel vorbereiten, auch schon im Sommer, weil es ja so viele Kinder gibt. Manchmal komme ich aber auch auf die Erde und leg mich zum Ausruhen an den Strand. Da kann man mich aber nicht erkennen, weil ich mein Flügelkleid nur in der Weihnachtszeit trage.

Glaubst du an den Osterhasen?

Christkind: Ich kenne den Osterhasen! Wir sind befreundet.

Isst das Christkind auch?

Christkind: Natürlich. Selbst im Himmel. Engelchen backen ja auch Plätzchen. Und ich nasche gerne. Jetzt esse ich aber erst einmal drei im Weckla. Ich habe Hunger!

Die oft teuren Wünsche der Kinder und die viele Armut, die du siehst – wie gehst du damit um?

Christkind: Das ist schwer. Aber ich will Kinder glücklich machen. Ich bringe nicht alles auf dem Wunschzettel. Sondern nur das Geschenk, das am meisten Freude schenkt.

Würdest du auch zu mir kommen?

Christkind: Wenn du das möchtest, gerne. Es ist mir egal, ob du muslimisch, christlich, jüdisch, buddhistisch bist oder an nichts glaubst – ich bin ein gütiges Wesen für alle Menschen und für alle da.

Bilderstrecke zum Thema

Markthelden: Das sind die Gesichter hinter dem Nürnberger Christkindlesmarkt

Sie räumen den Müll auf, helfen Auswärtigen oder verbreiten einfach nur gute Laune: Die heimlichen Markthelden des Christkindlesmarkts. Wir haben uns in der Stadt aus Holz und Tuch umgesehen


4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Szene Extra