Sonntag, 08.12.2019

|

Studenten rennen für neue Steckdosen

Protestlauf "critical run" am Sonntag in Erlangen - 25.10.2019 18:34 Uhr

In den Hörsaal H4 am Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Langen Gasse in Nürnberg hat es zum Semesterbeginn hineingeregnet. © Foto: Christina Merkel


"Wissen in Bewegung." Mit diesem Motto warb die Uni Erlangen-Nürnberg für ihr Jubiläumsjahr zum 275. Geburtstag. Die Studenten haben sich das zu Herzen genommen. Sie wollen mit Bewegung auf sich aufmerksam machen.

Am Sonntag, 27. Oktober, rennen sie von 15 bis 19 Uhr durch Erlangen – aus Protest. "Wegen der maroden Gebäude", sagt Theresa Brunner. Die 29-jährige engagiert sich in der Studierendenvertretung und hat den "Critical Run" mit organisiert. Für jeden gelaufenen Kilometer sammeln sie Geld, um ihre Studienbedingungen zu verbessern. Als erstes wollen sie zusätzliche Steckdosen für den Lesesaal der Hauptbibliothek kaufen. Damit mehr Studenten ihren Laptop dort anschließen können.

Brunner studiert Lehramt für die Mittelschule im siebten Semester. Die Gebäude der Erziehungswissenschaften an der Regensburger Straße in Nürnberg stehen schon lange in der Kritik. Ab 2024 muss die Uni sie schließen, die Suche nach Alternativen im Nürnberger Norden läuft. "Aber unsere Kritik betrifft alle Uni-Gebäude, in Nürnberg und Erlangen", sagt Brunner.

Bei ihrer ersten Aktion im Juli sind die Studenten deshalb von einem Standort zum nächsten geradelt: vom Campus an der Regensburger Straße im Nürnberger Süden über die WiSo, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, in der Innenstadt bis nach Erlangen zur Technischen Fakultät im Süden, dann zur Philosophischen Fakultät in der Bismarckstraße bis zum Schloss, in dem die Universitätsleitung sitzt.

"Wir wollen den Studenten eine Stimme geben", erklärt Brunner. "Wir würden uns wünschen, dass Herr Söder uns wirklich anhört, sich die Baumängel ansieht und endlich handelt statt nur zu versprechen." Ministerpräsident Markus Söder hat zusätzliche Millionen für Bayerns Forschung angekündigt. Doch den Betroffenen dauert es zu lange, bis das Geld ankommt. Deshalb wollen sie rennen.

Los geht es um 14.30 Uhr sowohl im Schlossgarten in der Innenstadt als auch in der Tentoria, dem Mensa-Zelt, am Südgelände. Dort gibt es auch eine Tombola, Getränke und Gegrilltes sowie eine Party ab 19 Uhr. "Wir machen uns Sorgen, dass Herr Söder der FAU den Boden unter den Füßen wegzieht und das Geld lieber in seine neue Uni in Nürnberg steckt", sagt Brunner. "Der Lauf ist ein Hilferuf der Studierenden."

Routenverlauf und Zeitplan auf www.criticalrun.de

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Szene Extra

04.10.2019 18:12 Uhr