-4°

Dienstag, 09.03.2021

|

zum Thema

Wer zieht ins Finale der NN-Rockbühne ein?

Groove Punk trifft auf Power Rock bei der dritten Vorrunde am Freitag - 20.09.2017 08:06 Uhr

Beim 3. Mal soll's klappen mit dem Rockbühne-Sieg - das haben sich die Nürnberger von Torrential Rain vorgenommen.

19.09.2017 © Foto: PR


An den Start gehen die mittelfränkischen Newcomer-Bands Blue Rebull, RuvyRed, Brickbeat und Torrential Rain. Hier erfahrt ihr, wer die Bands sind, und könnt schon mal reinhören, was sie euren Ohren anbieten.

Torrential Rain

So heißt die Band um Dario Trennert (21, Drums), Christopher Danner (24, Gitarre und Gesang), Dominik Grauvogl (22, Bass) und Max Ember (24, Gitarre; er musste die Band auf unbestimmte Zeit verlassen) aus Nürnberg. Die Musiker waren 2012 und 2013 schon Teilnehmer der NN-Rockbühne und wollen es noch ein letztes Mal wissen, weil sie sich in der Besetzung und auch stilistisch gewandelt haben. Das will die Band, die sich dem Metalcore/Progressive Metal verschrieben hat, euch und der Jury am Freitag auch mit ihrem neuen Live-Set beweisen.

Hier könnt ihr in einen Song der Band reinhören.
 

Blue Rebull

Pop Punk mit Metal gemischt bieten euch die vier Jungs von Blue Rebull aus Engelthal.

19.09.2017 © Foto: PR


Blue Rebull – das sind Andreas Haske (24, Gitarre und Gesang), Mirko Schönert (21, Schlagzeug und Gesang), Nico Schwarm (21, Gitarre) und Ferdinand Schmidt (19, Bass) aus Engelthal. Die vier Jungs werden von Bands wie Metallica und Blink 182 inspiriert und präsentieren ihrem Publikum laut Bandinfo „eine knackige Mischung aus Metal und Pop Punk, die man als härteren Groove Punk bezeichnen könnte“. Bei einigen Song gibt's auch reinen Metal sowie klassischen Pop Punk für euer Gehör.

Und so klingen die vier.
 

Brickbeat

"Make Rock great again!", fordern die Gunzenhausener von Brickbeat.

19.09.2017 © Foto: PR


Zu Brickbeat zusammgeschlossen haben sich Mitch Stöhr (24, Gesang und Rhythmusgitarre), Tobias Heinrichmeier (26, Leadgitarre und Gesang), Alex Frühwald (20, Bass) und Jonas Schmidt (20, Drums und Gesang) aus Gunzenhausen. Die Band hat sich dem Power Rock verschrieben. Ihre Vorbilder heißen AC/DC, Queens of the Stone Age, Black Sabbath und Stone Sour. Im April haben Brickbeat ihr erstes Album veröffentlicht, seitdem lautet die Devise: „Make Rock great again!“

Hörprobe gefällig? Bitte sehr!
 

RuvyRed

Band mit Frauenpower: RuvyRed haben das einzige weibliche Bandmitglied in der 3. Vorrunde aufzubieten.

19.09.2017 © Foto: Henrik Albertsen


Das sind die Musiker Jacqueline Albertsen (20, Gesang und Texte), Mike Chineja (20, Bass), Florian Klose (24, Gitarre), Lukas Pieper (20, Schlagzeug) und Martin Schoßwald (19, Gitarre) aus Nürnberg. Die Band kann ihre Stilrichtung durch die unterschiedlichen Einflüsse der einzelnen Bandmitglieder nur schwer benennen, am ehesten trifft es Rock-Pop mit Metal- und Punkeinflüssen. Ruvy Red möchte euch am Freitag Ohrwürmer ins Gehör pflanzen.

Was RuvyRed euch so kredenzen, könnt ihr auf ihrer Facebook-Seite auschecken.


ACHTUNG: Wer den Sprung ins Finale schafft, erfahrt ihr natürlich auch bei uns - hier und auf unserer Facebook-Seite!

Stefanie Goebel

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Szene Extra

07.12.2020 19:07 Uhr