33°

Sonntag, 09.08.2020

|

zum Thema

Im Mittelpunkt stehen immer die Menschen

Ein im positiven Sinne etwas andere Arbeitgeber - 10.07.2020 14:03 Uhr

Dass jeder seinen eigenen Platz vor Ort findet, ist für die Lebenshilfe Altmühlfranken Kernüberzeugung.

© Lebenshilfe Altmühlfranken


Die Abteilungen und Ebenen haben Freiheiten, sich im Team zu strukturieren. Jeder soll sich Gedanken zum Gelingen machen. Die Idee dahinter ist einfach: Man will Jobs bieten, die den Klienten bestmöglich dienlich sind und den individuellen Barrieren entgegenwirken. Persönliche Ambitionen müssen deswegen nicht hinten angestellt werden. Die Lebenshilfe bietet viel Möglichkeit zur Veränderung. „Jede Stellenausschreibung wird erst intern veröffentlicht“, erklärt Britz. Damit haben die Mitarbeiter das Erstzugriffsrecht auf einen großen Jobpool. Man kann sich in der Breite des Unternehmens verändern und seinen Arbeitsplatz einer neuen Lebenssituation anpassen.

Lebenshilfe Altmühlfranken


Der bereichsübergreifende Austausch wird dadurch gefördert und die Durchlässigkeit von Wissen und Fähigkeiten gesteigert. Mitsprache, Austausch und Kooperation auf Augenhöhe sind dabei genauso wichtig wie die Triebfeder des gesamten Systems der Lebenshilfe: „Humor und Leichtigkeit im Umgang. Menschen machen Fehler und das ist erlaubt. Wir müssen nur sehen, dass wir gut damit umgehen.“ Ein im positiven Sinne etwas anderer Arbeitgeber.          

Eltern machten den Anfang

Die Lebenshilfe Weißenburg wird 1969 als Verein von Eltern gegründet, die eine bessere Betreuung ihrer behinderten Kinder wollen. Die Idee entwickelte schnell Dynamik. Innerhalb von elf Jahren werden eine Schule, ein Wohnheim und eine Werkstatt in Weißenburg gebaut. Bis heute die Kernbereiche der Lebenshilfe. Geändert hat sich seit den Anfängen aber vieles. 2019 fusionierte man mit Gunzenhausen zur Lebenshilfe Altmühlfranken. Zudem entwickelt sich das Angebot für behinderte Menschen. Viel stärker als früher steht ein selbstbestimmtes Leben im Mittelpunkt. Entsprechend erweiterte die Lebenshilfe ihr Angebot um Wohngruppen, Betreuungsdienste und neue Jobs. Zuletzt wagte man einen weiteren Schritt und eröffnete integrative Kindertagesstätten in Weißenburg und bald auch in Gunzenhausen. Eine konsequente Entwicklung: Denn nur, wenn sich Menschen mit und ohne Behinderung möglichst früh und oft begegnen, wird das zum Wunsch der Lebenshilfe Altmühlfranken, zur Normalität.

Kontakt: Lebenshilfe Altmühlfranken e. V., Wiesenstraße 22, 91781 Weißenburg, Tel. 0 91 41 / 9 74 78 - 0, www.lebenshilfe-af.de, Hauptverwaltung@lebenshilfe-af.de, Unternehmensgründung: 1969, Mitarbeiter: 390, Geschäftsführer: Martin Britz

Jan Stephan WIKO

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: WiKo