15°

Donnerstag, 24.09.2020

|

Spielpläne für Weißenburger Jungs in den Topligen

Saisonstart im September: TSV 1860 mit zwei Teams in der Bayernliga und einem in der Landesliga - 14.08.2020 15:14 Uhr

Hochklassiger Juniorenfußball: Immer wieder konnten die Nachwuchsteams des TSV 1860 Weißenburg zuletzt gegen namhafte Gegner antreten, wie hier zum Beispiel vergangenes Jahr in der U17-Bayernliga gegen den FC Bayern München II. Auch in der neuen Saison warten auf Verbandsebene reizvolle Duelle.

© Foto: Bastian Mühling


Für die drei Teams des TSV 1860 auf Verbandsebene geht es jeweils am Sonntag, 13. September, los. Die U19 spielt in der Landesliga, die U17 und die U15 jeweils in der Bayernliga. Der Rahmenterminplan wurde dahingehend abgesteckt, dass der letzte Spieltag der Herbstrunde am Wochenende 7./8. November ausgetragen wird.

Wie berichtet, war die Saison 2019/2020 bei den Junioren – im Gegensatz zu den Herren, Frauen und Juniorinnen – abgebrochen worden, und zwar mit einer großzügigen Auf- und Abstiegsregelung. Folge davon: Die höheren Ligen umfassten deutlich mehr Mannschaften als zuvor, weshalb die Zahl der Gruppen erhöht, die Zahl der Teams darin jedoch verkleinert wurde. Zudem wird im Herbst auch nur eine Einfachrunde (ohne Rückspiele) gespielt. Wenn alles wie geplant läuft und Corona keinen weiteren Strich durch die Rechnung macht, folgt dann 2021 eine Frühjahrsrunde mit neuer Einteilung.


Gastspiel des FC Bayern https://www.nordbayern.de/region/wei%C3%9Fenburg/der-fc-bayern-munchen-zu-gast-in-weissenburg-1.9325237


In der Landesliga der U19 (A-Jugend) sind aus bislang zwei Gruppen jetzt vier geworden. Die Weißenburger spielen in der Gruppe Mitte und werden weiterhin von Philipp Ersfeld trainiert. Er wird von Dragisa Lukic, Harald Schwarz und Robert Eichner unterstützt. Ersfeld coacht seit Juli bekanntlich auch die U23 des TSV 1860. Start für die U19 ist Mitte September auswärts mit dem Derby bei der JFG Wendelstein. Die weiteren Gegner: SK Lauf, Quelle Fürth II, TV 1848 Erlangen, FSV Erlangen-Bruck, TSV Nördlingen, Baiersdorfer SV und ATSV Erlangen.

U17 gegen Club und Greuther Fürth

Bei der U17 (B-Jugend) wurde die bislang eingleisige Bayernliga auf zwei Gruppen geteilt. Die Weißenburger Talente spielen in der Nord-Gruppe und starten am 13. September bei den Würzburger Kickers. Auch sonst warten viele namhafte bayerische Vereine auf die jungen TSV-Sechziger: FC Schweinfurt 05, Don Bosco Bamberg, SpVgg Ansbach, ASV Neumarkt, SpVgg Greuther Fürth II, 1. FC Nürnberg II und Jahn Regensburg. Trainer der Weißenburger U17 ist Günther Roth, Co-Trainer Markus Stuhr. Beide werden von Axel Schmied unterstützt.

Auch die U15 (C-Jugend) des TSV 1860 hat einen neuen Coach, nämlich Kemal Kayis, der bislang im U13-Bereich tätig war und nun in Doppelfunktion für die U15/U14 verantwortlich ist. Dabei stehen ihm Alpaslan Ginyol (U15) sowie Mark Koszorus und Harald Schuster (beide U14) zur Seite.

In der U15-Altersklasse wurde von zwei auf vier Bayernligen aufgestockt. Weißenburg findet sich im Nordwesten wieder und startet am 13. September daheim gegen die SGV Nürnberg-Fürth. Weiter geht es gegen die SpVgg SV Weiden, den TSV Nördlingen, den SK Lauf, den SV Raigering, den ASV Neumarkt, die SG Quelle Fürth, die SpVgg Ansbach und die JFG Wendelstein.

Abbruch der vergangenen Saison

In der vergangenen Saison hatten die Weißenburger Teams auf Verbandsebene jeweils ihre Klasse gehalten. Nach dem Saisonabbruch wurde mittels einer Quotientenregelung der Stand der Abschlusstabellen errechnet. Die U19 des TSV 1860 kam dabei auf Rang fünf der Landesliga Nord, die U17 auf Platz zehn der damals noch eingleisigen Bayernliga und die U15 ebenfalls auf den zehnten Rang der Bayernliga Nord.

Auch in der neuen Spielzeit geht es wieder darum, den Verbleib in den jeweiligen Ligen zu schaffen und vor allem den Nachwuchs zu fördern. Das gilt auch für die beiden Bezirksoberliga-Mannschaften (U17/2 und U13). Im Großfeldbereich spielt zudem noch die U15/2 in der Kreisliga Neumarkt/Jura.

U19 Landesliga Mitte

Sonntag, 13. September, 11.00 Uhr
JFG Wendelstein – TSV 1860 Weißenburg
Samstag, 19. September, 17.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – SK Lauf
Sonntag, 27. September, 14.15 Uhr
SG Quelle Fürth II – TSV 1860 Weißenburg
Samstag, 3. Oktober, 17.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – TV 1848 Erlangen
Sonntag, 11. Oktober, 10.45 Uhr
FSV Erlangen-Bruck – TSV 1860 Weißenburg
Samstag, 24. Oktober, 17.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – TSV Nördlingen
Sonntag, 1. November, 12.00 Uhr
Baiersdorfer SV – TSV 1860 Weißenburg
Samstag, 7. November, 14.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg  – ATSV Erlangen

U17 Bayernliga Nord

Sonntag, 13. September, 12.00 Uhr
Würzburger Kickers – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 20. September, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – FC Schweinfurt 05
Samstag, 26. September, 14.00 Uhr
Don Bosco Bamberg – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 4. Oktober, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – SpVgg Ansbach
Samstag, 10. Oktober, 14.30 Uhr
ASV Neumarkt – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 25. Oktober, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – Greuther Fürth II
Samstag, 31. Oktober, 11.00 Uhr
1. FC Nürnberg II – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 8. November, 13.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg  – Jahn Regensburg

U15 Bayernliga Nordwest

Sonntag, 13. September, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – SGV Nürnberg-Fürth
Samstag, 19. September, 11.00 Uhr
SpVgg SV Weiden – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 27. September, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – TSV Nördlingen
Samstag, 3. Oktober, 13.00 Uhr
SK Lauf – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 11. Oktober, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – SV Raigering
Sonntag, 18. Oktober, 12.30 Uhr
ASV Neumarkt – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 25. Oktober, 11.15 Uhr
Quelle Fürth – TSV 1860 Weißenburg
Sonntag, 1. November, 11.00 Uhr
TSV 1860 Weißenburg – SpVgg Ansbach
Sonntag, 8. November, 11.00 Uhr
JFG Wendelstein – TSV 1860 Weißenburg

 

 

 

UWE MÜHLING

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de