-0°

Donnerstag, 23.01.2020

|

zum Thema

Der FCN empfängt Kiel: Das ist wichtig

Spieltag! Hier gibt's alle Informationen für die Club-Fans - 13.12.2019 07:40 Uhr

Beim letzten Aufeinandertreffen hatten Hanno Behrens und Mikael Ishak etwas zu jubeln. © Sportfoto Zink / DaMa


Gehofft, gebangt und am Schluss doch enttäuscht wurden die Fans des 1. FC Nürnberg in Stuttgart bei der 1:3-Niederlage ihres Herzensvereins. Gegen den Bundesliga-Mitabsteiger konnten die Franken zwar durch einen Gewaltschuss von Michael Frey in der ersten Hälfte in Führung gehen, doch im zweiten Durchgang drehten die Schwaben innerhalb von kürzester Zeit die Partie.

FCN: An Kiel hat der Club gute Erinnerungen

Die Erinnerungen an Holstein Kiel sind indes deutlich besser. In zwei Aufeinandertreffen der beiden Klubs in der zweiten Liga unterlag Nürnberg nie. Ein Unentschieden (2:2) und einen Sieg konnte der FCN gegen die Nordlichter verbuchen, wobei der Dreier allen im Umfeld von Frankens Vorzeigeverein in Erinnerung geblieben sein dürfte. Am 23. April 2018 schoss sich der Club mit einem 3:1-Auswärtserfolg im Holstein-Stadion in den Fußballhimmel und kam dem letzten Bundesliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte einen beachtlichen Schritt näher.

Bilderstrecke zum Thema

Klasse in Kiel: Behrens bringt den Club der Bundesliga nah

Ein unglaublich wichtiger Sieg für den 1. FC Nürnberg: In einer Partie, die dem Prädikat "Spitzenspiel" über 90 Minuten gerecht wurde, setzte sich der Club am Montagabend in Kiel durch. Ebenfalls spitze: Die mitgereisten Anhänger, die diesen Sieg mit ihrer Mannschaft frenetisch feierten.


So sieht es sportlich aus?

Damals trumpfte ein gewisser Nürnberger mit zwei Treffern und der kicker-Note 1 auf - Hanno Behrens. Gleicher Hanno Behrens - aktueller Club-Kapitän - der nach der Niederlage gegen Stuttgart von den nordbayern.de-Usern mit der Note 5,3 (kicker: 4,5) belegt wurde und genau wie seine komplette Mannschaft in einer Krise steckt. Der FCN findet sich aktuell auf dem Relegationsplatz der zweiten Liga wieder - dem in Richtung Drittklassigkeit. Die Gäste aus Schleswig-Holstein rangieren im Mittelfeld auf Position zehn, sechs Zähler vor den Franken. Trainer Jens Keller sieht die Situation beim Club realistisch, verteidigt seine Mannen aber nach dem Stuttgart-Spiel. Der Coach lobte "Einsatzbereitschaft und Willen" und bezog sich auf Fakten wie gelaufene Kilometer. Der 1. FC Nürnberg wartet mittlerweile seit acht Spielen auf einen Sieg in der zweiten Liga. Bei den Gästen ist derweil laut Kieler Nachrichten noch nicht klar ob die etatmäßige Nummer eins, Ioannis Gelios, zwischen den Pfosten stehen wird. Gelios musste am Mittwoch wegen Rückenbeschwerden das Training abbrechen.

Glaubt man den Buchmachern...

...ist der Club favorisiert. Während man seinen Wetteinsatz gegen Stuttgart noch verfünffachen konnte, kann gegen Kiel im Falle eines FCN-Siegs bei den Wettanbietern Tipico und Bwin knapp zweieinhalb Mal so viel aus dem eingesetzten Geld gemacht werden, wenn man auf den Club tippt. Die Quote auf einen Störche-Sieg - so wird das Team von der Ostsee genannt - liegt bei ungefähr 2,7.

Der beste Weg zum FCN ins Max-Morlock-Stadion

Wie kommt man zum Stadion?

Der enspannteste Weg ins Max-Morlock-Stadion sind die öffentlichen Verkehrsmittel. Vom Hauptbahnhof kommt man mit den S-Bahn-Linien 2 und 3 (Haltestelle Frankenstadion) oder aus der Innenstadt mit den Straßenbahnen 6 sowie 8 (Haltestellen Doku-Zentrum/Dutzendteich) zur Arena. Zusätzlich fahren die Buslinien 44, 45 und 65 (Haltestellen Sportanlagen 1. FCN/Doku-Zentrum/Dutzendteich). Personalisierte print@home-Tickets können als Fahrausweis für die Hin- und Rückfahrt zum Spiel im ÖPNV genutzt werden. Weitere Infos hierzu auf fcn.de. Für alle die mit dem Auto anreisen stehen insgesamt 12.000 Parkplätze direkt am Stadion zur Verfügung. Schwerbehinderte Menschen können (mit amtlichen blauen Parkausweis/Rollstuhlfahrersymbol) auf den speziell ausgewiesenen Pkw-Stellflächen des Parkplatzes S5 kostenfrei parken.

Bilderstrecke zum Thema

Club-Noten: Bum-Bum-Behrens bekommt die Eins!

Der FCN hat durch das 3:1 in Kiel im Aufstiegspoker nun alle Trümpfe in der Hand. Der Altmeister belohnte sich im hohen Norden für einen ausbalanciert-ansehnlichen Auftritt mit der Maximalpunktzahl. Besonders Doppeltorschütze Hanno Behrens überzeugte an diesem Abend, was sowohl die Experten, als auch die Fans entsprechend honorierten.


Tickets für das Spiel gegen Kiel?

Wer dem Club im Stadion die Daumen drücken möchte, kann sich online oder an der Tageskasse noch Karten für das Spiel gegen Kiel kaufen. Wie viel Gäste-Fans den Weg ins Frankenland finden werden, ist aktuell nicht bekannt. Beim letzten Treffen der beiden Vereine reisten aber gut 2.000 Fans des FCN nach Kiel und feierten mit den Club-Kickern im Holstein-Stadion. In die Heimspielstätte der Kieler dürfen insgesamt 15.034 Zuschauer rein, nur knapp 5.000 Menschen mehr als in die Kieler Sparkassen-Arena, in der die Handballer des THW Kiel spielen. Beide Vereine liegen im Zuschauerranking ebenfalls nicht weit auseinander. Während die Fußballer in dieser Saison im Durchschnitt 11.966 Fans ins Stadion locken, werden die Handballer von 10.285 Zuschauern (ausverkaufte Halle) unterstützt - beide Mannschaften bei jeweils acht Spielen.

Wie kann ich das Spiel von zu Hause sehen?

Das Club-Spiel wird beim Pay-TV-Sender Sky gezeigt. Dort startet die Übertragung um 13 Uhr auf dem Kanal "Sky Sport Bundesliga 5 & HD". Alternativ bietet nordbayern.de einen Live-Ticker der Begegnung an.

Abzuwarten bleibt, ob Hanno Behrens und Co. ein ähnlich erfolgreicher und umjubelter Auftritt wie beim letzten Aufeinandertreffen gelingt und die Mannen von Trainer Jens Keller mit einem Sieg den dritten Advent abrunden können.

Michael Endres Online-Redaktion

25

25 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: 1. FC Nürnberg