Mittwoch, 21.04.2021

|

zum Thema

FCN-Kapitän Valentini: Zurück im Training - fit für Karlsruhe?

Der Rechtsverteidiger laborierte an einer Zerrung im Oberschenkel - 17.02.2021 14:15 Uhr

Beim Spiel in Darmstadt musste Enrico Valentini verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

06.02.2021 © Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink


Enrico Valentini? Verletzt. Oliver Sorg? Rot gesperrt. Noel Knothe? Nach rund 20 Minuten ebenfalls verletzt. Die Rechtsverteidigerposition entwickelte sich vor dem vergangenen Duell des 1. FC Nürnberg mit dem FC St. Pauli zur personellen Baustelle, letztlich musste Youngster Tim Latteier auf fremdem Terrain auflaufen. Gegen Karlsruhe könnte sich die Situation entspannen: Nachdem Sorg wieder eingesetzt werden darf, könnte auch der Kapitän eine Option für das Gastspiel im Wildparkstadion werden.

Der 31-Jährige ist wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Wie der FCN mitteilte, konnte Valentini die gesamte Einheit am Mittwoch mitmachen. Der Rechtsverteidiger hatte zuletzt wegen einer Zerrung im Oberschenkel pausieren müssen.

Bilderstrecke zum Thema

Zu spät aufgewacht: FCN verschenkt Sechs-Punkte-Spiel gegen St. Pauli

Die erste Viertelstunde machte Hoffnung, doch am Ende hat der Club zu früh aufgehört und dann zu spät wieder angefangen, das Spiel zu kontrollieren und aggressiv nach vorne zu spielen. Die meisten Zeit war der FC St. Pauli dem FCN haushoch überlegen und ließ die Abwehr oft mal ziemlich alt aussehen. Vor allem Lukas Mühl erwischte einen schwarzen Tag, der mit einer 1:2-Niederlage im eigenen Stadion endete.


Bilderstrecke zum Thema

Valentinstags-Pleite gegen Pauli: Der FCN in der Einzelkritik

Ein sonniger Valentinstag geht für den 1. FC Nürnberg mit eher wenig Liebe und Leidenschaft zuende. Gegen den FC St. Pauli fasst sich der Club zu spät ein Herz - und verliert auch dank eines Traumtores von Ex-Nürnberg-Torjäger Guido Burgstaller am Ende mit 1:2. NZ-Sportredakteur Uli Digmayer hat genau hingesehen - hier kommen die Profis in der Einzelkritik.


dpa/sde

46

46 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: 1. FC Nürnberg