Der Sportvorstand über Stürmer-Kandidaten

Hecking: "Burgstaller ist ein interessanter Spieler"

Foto: Eduard Weigert Datum: 27.3.19..Wolfgang Laass....Mitarbeiterportrait
Wolfgang Laaß

NN-Sportredaktion

E-Mail zur Autorenseite

26.5.2022, 06:00 Uhr
Bald wieder für und nicht mehr gegen den 1. FC Nürnberg? Guido Burgstaller (re.).

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink, Sportfoto Zink / Wolfgang Zink Bald wieder für und nicht mehr gegen den 1. FC Nürnberg? Guido Burgstaller (re.).

So ein Sportvorstand kommt ganz schön herum. Am Montagabend schaute sich Dieter Hecking in Hamburg das Relegationsrückspiel seines Ex-HSV gegen die Hertha an, am Dienstagabend in Dresden das Relegationsrückspiel von Dynamo gegen den 1. FC Kaiserlautern, am Mittwochvormittag weihte er mit seinem Vorstandskollegen Niels Rossow das Club-Gate am Nürnberger Flughafen mit ein.

Nicht nur nebenbei bastelt Hecking am Aufgebot für die nächste Zweitliga-Saison, die ja bereits Mitte Juli beginnt. „Ich sehe uns aktuell gut aufgestellt, sodass wir nicht gezwungen sind, noch so viel machen zu müssen“, sagt Hecking am Airport. „Wir versuchen in unserem Rahmen qualitativ hochwertige Transfers umzusetzen, einen großen Umbruch wird es nicht geben .“

Wenn es einigermaßen perfekt laufen würde, sollen die Personalplanungen bis zum Beginn der Vorbereitung am 13. Juni abgeschlossen sein, eigentlich wollten sie beim Club schon Ende Mai sämtliche offenen Planstellen wieder besetzt haben.

Daraus wird wohl eher nichts, da sich insbesondere die Suche nach einem weiteren Stürmer noch etwas hinziehen dürfte. Manuel Wintzheimer haben sie ja schon ablösefrei vom HSV verpflichtet, jetzt gilt es, weitere Optionen zu prüfen, die möglicherweise auch etwas kosten dürfen. Und eine davon heißt nach Informationen von nordbayern.de tatsächlich: Guido Burgstaller.

Vertrag bis 2023

Sein Vertrag mit dem FC Sankt Pauli läuft zwar noch bis 30. Juni 2023, allerdings hat der Österreicher unmissverständlich signalisiert, den Kiez-Klub aus privaten Gründen bereits in diesem Sommer verlassen zu wollen. Die Frage wird sein, ob ihn die Hamburger überhaupt ziehen lassen. Falls ja, wären sie beim Club nicht abgeneigt, den 33-Jährigen zurückzuholen. Sie denken jedenfalls über ihn nach.

Von Burgstallers Berater Mario Weger sind die Verantwortlichen in Nürnberg schon vor ein paar Wochen darüber in Kenntnis gesetzt worden, dass sich Burgstaller beruflich verändern möchte. Warum ausgerechnet der 1. FC Nürnberg davon erfahren sollte, ist offensichtlich. Burgstaller hat sich in seinen knapp zwei Jahren beim Club ausgesprochen wohl gefühlt.

„Das Thema Guido Burgstaller ist jetzt seit mehreren Wochen in beiden Städten präsent. Ohne, dass wir uns dazu geäußert haben“, so Hecking und möchte es auch belassen. „Dass Guido ein interessanter Spieler und ein richtig guter Typ ist, ist hinlänglich bekannt. Und dass er hier beim Club eine überragende Zeit hatte, ebenfalls.“

Dass Heckings Kurztripp nach Dresden unter anderem mit Dynamos Stürmer Christoph Daferner zu tun hatte, wollte der Sportvorstand nicht bestätigen. Das Gerücht, wonach der Club interessiert sein soll am ehemaligen Junioren-Nationalspieler, hält sich jedenfalls hartnäckig. Auch wenn es Hecking nicht kommentieren möchte.

„Wir haben eine Liste von Offensivspielern, die wir grundsätzlich spannend finden“, sagt er nur, „im Hintergrund wird diese Liste nach verschiedenen Parametern abgearbeitet: Ist eine Bereitschaft seitens des Spielers vorhanden? Gibt es eine wirtschaftliche Machbarkeit? Wie ist die Vertragskonstellation? Und irgendwann werden wir dann was zu vermelden haben.“

Auf Leihbasis abgeben würden sie gerne Paul-Philipp Besong, Tim Latteier und Linus Rosenlöcher, der ja bereits an Esbjerg fB verliehen ist, angeblich sogar mit Kaufoption. Wie es mit ihm weitergeht, soll sich zeitnah entscheiden. Möglicherweise schon bis spätestens 13. Juni.

_______________________________________________________________________

Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

Verwandte Themen


155 Kommentare