Club-Podcast

Ka Depp: Der FCN als Aufstiegsfavorit?

26.7.2021, 06:46 Uhr
Einer von gar nicht so wenigen Mutmachern: Mats Möller Daehli.

Einer von gar nicht so wenigen Mutmachern: Mats Möller Daehli. © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Für den Höhepunkt an einem schönen Fußballnachmittag sorgte Aliaksei Shpileuski. Der ist seit ein paar Wochen Trainer des FC Erzgebirge Aue und hatte sich mit diesen Auern gerade ein 0:0 zum Zweitliga-Auftakt beim 1. FC Nürnberg erkämpft. In der Pressekonferenz nach dem Spiel sagte Aliaksei Shpileuski dann: „Wir haben gegen einen absoluten Favoriten in der Liga gespielt. Wir mussten leiden. Ich bin überzeugt, Nürnberg wird auf den ersten drei Plätzen landen.“

Da musste Nürnbergs Trainer Robert Klauß erst einmal schlucken. Das offizielle Saisonziel des 1. FCN lautet ja: Platz fünf bis acht. Nunja. Die Partie war den Nürnbergern vorab so geraten, dass man für beide Saisonziele Argumente hätte finden können – und auch für die Befürchtung, dass es vielleicht noch ein wenig schlechter läuft.

Der 1. FC Nürnberg war im ersten Heimspiel vor Publikum seit Monaten dominant, er sah phasenweise sogar sehr gut aus – er schoss beim 0:0 aber eben kein Tor. „Im letzten Drittel“, so sagte das alle Beteiligten, hatte den Nürnbergern der Ideenreichtum gefehlt, um eine überzeugende Leistung auch zu krönen.


Das kann natürlich noch werden. Ob es noch wird, darum geht es in der neuen und von der Sparkasse Nürnberg präsentierten Podcast-Ausgabe, in der Florian Zenger und Uli Digmayer im Gespräch mit Fadi Keblawi sehr viel loben, ein bisschen zweifeln – und außerdem noch ein paar Geheimnisse über Nebensächlichkeiten des Lebens verraten.


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

10 Kommentare